top of page
  • AutorenbildMartha

Fruchtiger Waldorfsalat

Vor vielen Jahren aß ich irgendwo mal einen Waldorfsalat und fand ihn unheimlich lecker. Immer wieder mal dachte ich an ihn, hatte aber nie die Muße mich um ein Rezept zu kümmern. Da ich momentan viel Nervennahrung benötige, fasste ich aber Mut und wagte mich daran, auch wenn da Sellerie drin ist, dessen Rest ich noch irgendwie loswerden muss


Noch bevor ich mich daran erinnerte, dass Süßbert kein enthusiastischer Sellerie-Fan ist, entschied ich die vegane Mayo zu nehmen, damit er auch was davon essen kann. Sehr nett von mir Wie dem auch sei, der Vorteil der veganen Mayo ist natürlich, dass man wenig Rücksicht auf das rohe Ei nehmen muss



Für 4 Personen:


4 Äpfel

250g Weintrauben

4 Stangen Staudensellerie

100g Walnüsse

4EL Mayonnaise

etwas Zitronensaft

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Wasche die Äpfel, Weintrauben und den Sellerie.

Schneide die Äpfel in Spalten und beträufle sie mit Zitronensaft, damit sie nicht braun werden. Schneide den Sellerie in dünne Stiftchen und halbiere die Weintrauben.

Hacke die Walnüsse, vermische alles mit der Mayonnaise und würze bei Bedarf noch mit Salz & Pfeffer. Nun darf der Salat mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen.

Besonders ansprechend sieht es natürlich aus, wenn Du ihn auf ein paar Salatblättchen drapierst.


 

Ein Tipp für Selbermacher


...Du kannst natürlich auch die Mayonnaise selber machen. Dafür gibst Du ein Ei in ein hohes Gefäß und mischst es mit dem Pürierstab auf. Du fängst nun ganz langsam an, Pflanzenöl dazu zu geben. Wenn die Mische etwas cremiger wird, gib das Öl im dünnen Strahl dazu, bis insgesamt 200ml Öl darin versenkt sind und Du eine schöne Creme hast Würze sie noch mit Zitronensaft, Salz & Pfeffer und stelle die Mayo kalt. Das Problem ist natürlich, dass Du für das Rezept nur 4 Esslöffel brauchst, die restliche Mayonnaise muss also schnellstens mit Pommes gegessen werden

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page