top of page
  • AutorenbildMartha

Erdbeer-Rhabarbertarte mit Pistazien

Bevor ich mich am Freitagmorgen in meine 5-wöchige Abwesenheit verabschiedete, wollte ich beim Arbeiten doch noch einen guten Eindruck hinterlassen und brachte diese feine Tarte mit. Dazu stellte ich ein Vanilleeis ins Gefrierfach

Mein Chef war etwas enttäuscht, dass ich -schon wieder- vergessen habe, ihm einen rohen Teig mitzubringen und wollte sich dann auch nicht mit Eis abspeisen lassen Aber Hand aufs Herz, was ihm wirklich fehlen wird bin ich, nicht ein bisschen roher Teig



Zutaten für eine Tarte:


Für den Teig:


200g Mehl

½TL Salz

1EL Zucker

170g Butter

4EL kaltes Wasser



Für die Füllung:


150g Erdbeeren

300g Rhabarber

200g Zucker

5EL Speisestärke

15g gehackte Pistazien

1Prise Salz



Für die Streusel:


60g Butter

60g Mehl

30g Zucker

30g Kokosraspel


 

Zubereitung:

Verknete die Zutaten für den Teig kräftig, rolle ihn in einer gefetteten Tarteform aus und stelle ihn mindestens eine Stunde lang kalt.


Heize den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor, steche den Teig mehrmals mit einer Gabel ein und beschwere ihn mit Backpapier und getrockneten Erbsen. Backe ihn so ca. 20 Minuten und nimm dann Backpapier und Erbsen ab und backe ihn weitere 10 Minuten.


Lasse den Teig nun abkühlen.

Putze derweil Rhabarber und Erdbeeren und schneide sie klein. Mische sie mit Zucker, Speisestärke, Pistazien und einer Prise Salz.


Heize den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vor.

Verknete die Zutaten für die Streusel.

Fülle nun die Erdbeer-Rhabarbermischung in den vorgebackenen Mürbeteig und brösle die Streusel darüber.


Nun darf die Tarte für etwa 40 Minuten in den Ofen, bis die Streusel schön goldbraun sind.



 

Superlecker schmeckt dazu


...ein klassisches Vanilleeis PS: Wenn Du pflanzliche Butter nimmst, hast Du auch ein wunderbares Rezept für einen veganen Sommerkuchen


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page