top of page
  • AutorenbildMartha

Schokoreste-Tarte mit Salzkaramell

Zu Ostern bekamen wir nahezu Unmengen an Schokolade geschenkt. Als ich sie in den Keller räumte, um meinen guten Vorsätzen nach dem Heilfasten eine Chance zu geben, fand ich sogar noch einen Hasen vom letzten Jahr. Sofort war mir klar, dass es so nicht weitergehen kann und ich mich der Leichen entledigen muss. Da kam mir dieses Rezept wie gerufen

Ganz unbedarft kaufte ich die restlichen Zutaten und machte mich ans Werk. Ohne es zu ahnen bereitete ich einfach selbst Karamell zu. Vorbei sind also die Zeiten, in denen ich mir Sorgen machte, dass ich mal nicht mehr an Karamell in der Dose komme, weil der Supermarkt, der es hat, es aus dem Sortiment nehmen könnte



Zutaten für eine Tarte à 23cm Durchmesser:


Für den süßen Mürbeteig:


230g Mehl

125g kalte Butter

50g Puderzucker

1/2 Zitrone

1 Eigelb

2EL Milch



Für das Salzkaramell:


50g Zucker

100ml Wasser

150g Sahne

15g Butter

1/2TL Vanilleextrakt

1Prise Meersalz



Für die Schokoladencreme:


2 Eier

150ml Milch

200g Sahne

150g gehackte Zartbitterschokolade

200g gehackte Vollmilchschokolade



Für obendrauf:


etwas Kakaopulver

etwas Schokolade


 

Zubereitung:

Vermenge zunächst Mehl und Butter gut miteinander und gib dann den Puderzucker und die geriebene Schale einer halben Zitrone dazu. Vermische alles gut miteinander und knete dann das Eigelb und die Milch mit in den Teig. Forme eine flache Kugel und stelle sie etwa eine Stunde lang kühl.


Fette eine Tarteform und rolle den Teig aus. Lege ihn in die Form und drücke ihn an den Rand an. Lasse ruhig ein bisschen Teig überstehen, er wird beim Backen noch etwas schrumpfen. Steche den Teig mit einer Gabel ein paar Mal ein und stelle ihn nochmals kalt.


Heize den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.

Backe den Mürbeteig für etwa 15 Minuten blind. Nimm dann die Hülsenfrüchte ab und backe ihn weitere 5-10 Minuten, bis er goldbraun ist. Nun muss er abkühlen. Nimm den Mürbeteig dann aus der Form und stelle ihn auf eine feste Unterlage.


Nun geht es ans Salzkaramell:

Gib den Zucker und das Wasser in einen Topf und erhitze ihn bei mittlerer Hitze unter Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Achte darauf, dass am Topfrand kein Zucker hängen bleibt. Koche das Zuckerwasser dann unter gelegentlichhem Schwenken auf, bis eine goldene Karamellmasse entsteht. Mische dann sofort 75g Sahne mit dem Schneebesen unter. Reduziere die Temperatur und köchle alles sanft für 2 Minuten. Dann kommen die restliche Sahne, Vanilleextrakt, Butter und Salz dazu und köchle weiter, bis das Karamell etwas eingedickt ist. Gieße das Karamell in den abgekühlten Mürbeteig, streue etwas Salz darüber und lasse es fest werden.


Verquirle die Eier miteinander. Erhitze Milch und Sahne in einem Topf und rühre die Schokolade mit einem Schneebesen unter, bis sie geschmolzen ist. Rühre sie dann portiosweise in die Eimasse. Das muss langsam geschehen, damit die Eier nicht gerinnen. Die Schokomasse muss nun etwa eine Stunde abkühlen, bevor Du sie auch in den Mürbeteig gießt. Die fertige Tarte muss dann mindestens 10 Stunden im Kühlschrank fest werden.


Verziere sie dann mit Kakao und Schokolade. Die habe ich hier mit einem Sparschäler gerieben.


 

Fürs Verzieren


...kannst Du zum Beispiel Tortenspitze verwenden und darüber den Kakao sieben. Den Trick habe ich mir von Julie Jones abgeguckt, die einfach wunderschön backt und der auch dieses Rezept entspringt

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page