top of page
  • Martha

Pizza Salsiccia mit Kartoffeln und Rosmarin


Während meiner Lernzeit für das Staatsexamen habe ich mich eigentlich täglich von Pizza ernährt, ganz im Speziellen von Salamipizza. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es mir vor allem die Glutamatbombe aus dem Tiefkühlregal angetan hat. Ab und an habe ich aber auch eine Salamipizza beim Lieferdienst bestellt, oder -an den wenigen guten Tagen- sogar selbst gebacken. Das Ganze ging so weit, dass mich der Freund meiner Lernpartnerin und guten Freundin zum Abendessen zu den beiden einlud, damit ich mich auch mal von etwas anderem ernähre. Diese Geste gab mir zu denken, und so variiere ich inzwischen auch den Belag der Pizza

Meine Pizza-Liebe blieb auch über das Examen hinaus bestehen, sodass ich mir einen kleinen Tisch-Pizzaofen zu Weihnachten schenken ließ, der mich seitdem begeistert. Ab und an löst er zwar meinen Rauchmelder aus -was bei über 3 Meter hohen Decken nicht gerade spaßig ist, vor allem wenn man selbst nur halb so hoch ist- aber er ist es definitiv wert


Auch dieser Belag wurde von Rosalie's und meiner Reise nach Lucca inspiriert. Ich muss zugeben, dass ich es etwas unappetitlich finde die rohe Salsiccia aus ihrer Pelle zu drücken, aber die Vorfreude auf das Ergebnis lässt es mich jedes Mal überstehen


Der Teig ist der gleiche wie bei der Zucchini-Pizza. Dieses Rezept verwende ich für all meine Pizzas, es wird Dir also immer wieder begegnen


Zutaten für zwei Bleche:


Für den Teig:


500g Mehl Typ 00

10g Frischhefe

3EL Olivenöl

15g Salz

1 Prise Zucker

280ml lauwarmes Wasser



Für den Belag:


4-6 gekochte Kartoffeln

2-3 Salsiccias

Rosmarin

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Als Erstes krümelst Du die Frischhefe in das Wasser und gibst den Zucker dazu. Verrühre das Ganze, bis sich Zucker und Hefe vollständig aufgelöst haben. Lass es etwa 5 Minuten ruhen, bis das Hefewasser anfängt leicht zu schäumen. Gib nun Mehl und Olivenöl dazu und verknete das ganze zu einem elastischen Teig. Jetzt kannst Du das Salz hinzufügen. Knete nochmal alles durch, forme eine Teigkugel und bestreue sie mit Mehl. Lass den Teig für 2 - 3 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen. Falls Du Deine Kartoffeln noch kochen und schälen musst, wäre nun ein guter Zeitpunkt dies zu tun.


Wenn der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat, kannst Du den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, den Teig in zwei Portionen unterteilen und ausrollen. Schneide die Kartoffeln in schmale Scheiben und lege sie auf den Teig. Nun kannst Du die Salsiccias portionsweise aus ihrer Pelle auf die Pizza drücken. Zupfe den Rosmarin darüber und würze die Pizza.


Im Ofen braucht die Pizza etwa 20 Minuten, bis sie schön kross ist.


 

Ein, zwei kleine Tipps am Rande


Besonders schön kross wird die Pizza natürlich auf einem Pizzastein

Ist sie Dir etwas zu trocken, träufle am Schluss einfach etwas Knoblauchöl (oder ein gutes Olivenöl) darüber

Noch mehr Tipps zum Teig-Handling findest Du unter meinem Rezept für die Zucchini-Pizza


87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page