top of page
  • Rosalie

Mirabellenmarmelade mit mediterranem Einschlag

Ich bin in den zweifelhaften Genuss gekommen, einen Mirabellenbaum von Nahem betrachten zu dürfen und die Früchte waren so reif, dass ich nicht widerstehen konnte

Dieses Obst wollte geerntet werden und auch die Tatsache, dass ich bereits 15kg Äpfel zum verwerten hatte, konnte mich nicht davon abhalten

Nun war es so, dass die besten Mirabellen ganz oben am Baum waren

Kein Problem- Also saß ich zum ersten Mal seit meiner Kindheit auf den Schultern eines Anderen und versuchte die Mirabellen zu pflücken

Dieses Abenteuer wurde jäh beendet, als die Pferde sich über unsere Klaräpfel hermachen wollten. Nichts desto-trotz sind mir vier Kilo Steinobst geblieben und habe spontan zum ersten Mal in meinem Leben Marmelade gekocht


Diese mediterrane Mirabellenmarmelade passt sehr gut zu Käseplatten, Rauchfleisch und Fleischgerichten

Man kann quasi einfach die Preiselbeeren durch diese Marmelade ersetzen



Zutaten für 4 Gläser à 250ml


1kg Mirabellen

430g Gelierzucker 1:2

Saft einer halben Zitrone

3 Rosmarinzweige

1 Thymianzweig


 

Zubereitung:

Zuerst wäschst Du das Obst und packst es, nass wie es ist, in einen großen Topf. Dadurch muss man keine zusätzliche Flüssigkeit zugeben. Press die Zitrone über dem Topf aus, gib die gewaschenen Kräuter und den Gelierzucker zu. Ich habe es übertrieben und 3 Bündel Thymian auf 4 kg Obst genommen, er war dann recht dominant.


Jetzt ist es schon an der Zeit in einem zweiten großen Topf die Marmeladengläser zu sterilisieren. Dafür legst Du die gespülten Gläser in einen Topf, legst die Deckel daneben, gießt Wasser darüber und kochst das Wasser sprudelnd auf. Das verhindert, dass die Marmelade im Glas schlecht wird, weil die Keime abgetötet werden.

Stell den Herd auf die höchste Stufe und koch die Masse auf. Rühr dabei immer wieder kräftig um, damit nichts anbrennt.


Die Marmelade sollte ca. 10 Minuten sprudelnd kochen, dann ist sie bestimmt gelierfähig.

Entferne die größten Kräuterzweige und streich sie durch ein Sieb, um die Kerne aufzufangen.


Falls Du dafür länger gebraucht hast, und die Marmelade abgekühlt ist, koch sie nochmal auf. Sie sollte heiß in die Gläser abgefüllt werden. Die Marmelade füllst Du bis ca. 1,5 cm unter den Rand, drehst den Deckel auf und stellst sie für 5 Minuten auf den Kopf.

Beim Abkühlen geliert die Marmelade und ein Vakuum entsteht.


 

Wenn Du noch ein paar Tipps brauchst, wie Du die Marmelade kombinieren kannst


Während unser Vater am liebsten sofort das Rauchfleisch ausgepackt hätte, und ich mich für den Camembert entschied, hätte Martha zum Kombinieren spontan zum Flammkuchen gegriffen

Traditionell wird die Marmelade aber zum Schweinebraten oder zum Verfeinern von Bratensaucen verwendet


59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page