• Martha

Karotten-Kokossuppe mit Garnelen

Meine Garnelen-Liebe währt noch gar nicht so lange, und doch brennt sie bereits lichterloh. Mit etwas Kräutern und Knoblauch mariniert, sind sie ein wunderbares Gaumenfeuerwerk. Und zu dieser schönen Frühjahrssuppe passen sie auch ganz hervorragend



Zutaten für 4 Personen:


500g Karotten

eine mehligkochende Kartoffel

30g Ingwer

3EL Kokosöl

75ml Weißwein

600ml Gemüsebrühe

400ml Kokosmilch

2 Limetten

200g Garnelen

3 Stile Koriander

3EL Kokoschips

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Schäle und würfle die Karotten, Kartoffel und den Ingwer.

Erhitze das Kokosöl in einem Topf und schwitze die Karotten- und Kartoffelwürfel kurz darin an. Salze sie und lösche sie mit dem Wein ab. Wenn dieser etwas verkocht ist, gib die Gemüsebrühe und Kokosmilch dazu. Lasse die Suppe so bei milder Hitze etwa 20 Minuten lang köcheln. Schmecke sie mit Salz & Pfeffer und dem Saft der Limetten ab. Püriere die Suppe und halte sie warm.


Brate die Garnelen kurz von beiden Seiten her glasig an. Falls sie nicht mariniert sind, salze sie zumindest. Verteile sie auf der Suppe. Wasche den Koriander und gib die Blättchen zusammen mit den Kokoschips ebenfalls auf die Suppe. Wohl bekomms!


 

Wer ein Süppchen für den Herbst braucht


...kann statt Karotten auch Kürbis nehmen, der passt auch ganz hervorragend in diese Konstellation

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta