• Martha

Hummusbrote mit Kichererbsen, Tomaten und Rucola

Dieser kleine Snack wurde von einem Instagram-Post eines anderen Foodbloggers inspiriert. Er gestaltete ihn wohl noch etwas reichhaltiger mit einem Omelett, dafür konnte ich mich jedoch bisher nicht erwärmen. Dennoch fand ich die Brote optisch sehr ansprechend, und nachdem Rosi mir letztens gesagt hatte, dass es ganz leicht sei, seinen eigenen Hummus herzustellen, nahm ich das als willkommenen Anlass, das einmal auszuprobieren. Und: Es ist wirklich total easy cheesy



Zutaten für 4 Personen:


8 Brotscheiben


400g Kichererbsen

300g Kirschtomaten

1 Bund Rucola

etwas Balsamicocreme



Für den Hummus:


400g Kichererbsen

2 Knoblauchzehen

etwas Zitronensaft

3EL Olivenöl

2EL Sesammus (Tahini)

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Röste die Brotscheiben in einer Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten an.

Putze den Rucola, wasche und halbiere die Tomaten und lasse die Kichererbsen gut abtropfen. Gib die Kichererbsen zusammen mit etwas Öl in die Pfanne und brate sie knusprig an.


Für den Hummus lässt Du wieder die Kichererbsen abtropfen und gibst sie zusammen mit dem geschälten Knoblauch und den restlichen Zutaten in ein hohes Gefäß. Nun muss alles noch fein püriert werden. Wenn Du Lust auf Kreuzkümmel hast, tu Dir keinen Zwang an. Ich hatte keinen greifbar.


Bestreiche die Brotscheiben mit dem Hummus und belege sie mit den restlichen Zutaten. Am Schluss verzierst Du Dein Werk noch mit etwas Balsamicocreme und schon steht Deinem Snack nichts mehr im Wege!


 

Ein Tipp fürs Auge


Wenn Du die Brote in einer Grillpfanne anröstest, bekommen sie sehr ansprechende Streifen



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta