top of page
  • Martha

Gedeckter Apfelkuchen

Unsere ehemalige Nachbarin Resi backte vor einiger Zeit einen Apfelkuchen, der mein kulinarisches Herz dahinschmelzen ließ. Als Rosinen-Fan holte er mich genau da ab, wo ich gerade war, und erfreulicherweise entdeckte ich das entsprechende Rezept in einem uralten Backbuch meiner Eltern. Dieses Exemplar hat allerdings -durchaus auch von mir verursacht- bereits erhebliche Gebrauchsspuren, sodass sie zwischenzeitlich eine Neuauflage von mir erhielten


Auf dem Foto im Backbuch ist die Oberfläche des Apfelkuchens schön glatt, mir ist das nicht gelungen. Wenn Du aber den Anspruch hast, kann ich Dir nur empfehlen, die gedünsteten Äpfel mit einem Kartoffelstampfer zu zerdrücken, bevor Du den Mürbeteig damit füllst



Zutaten für eine Springform:


Für den Teig:


300g Mehl

150g Zucker

150g Butter

1 Ei

1 Prise Salz



Für die Füllung:


750g Äpfel

1 Zitrone

100g Zucker

1/2TL gemahlener Zimt

50g Rosinen

50g Mandelblättchen

50g gemahlene Haselnüsse



Für die Glasur:


2EL Aprikosenmarmelade

4EL Puderzucker

40ml Kirschwasser


 

Zubereitung:

Verknete die Zutaten für den Teig sorgfältig und stelle ihn für 2 Stunden in den Kühlschrank.


Heize dann den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Lege Deine Springform mit Backpapier aus. Rolle 2/3 des Teiges dünn aus, lege den Boden der Springform damit aus und forme einen Rand. Steche den Teig mehrmals mit einer Gabel ein und backe ihn etwa 15 Minuten auf der zweiten Schiene von unten.


Schäle, viertle und entkerne die Äpfel, presse die Zitrone aus und gebe den Saft zu den Äpfeln. Dünste sie mit den restlichen Zutaten für die Füllung und etwas Wasser etwa 10 Minuten lang in einer großen Pfanne an. Rolle in dieser Zeit den restlichen Teig zu einem runden Kuchendeckel aus.


Fülle den vorgebackenen Teig mit der Apfel-Mischung, lege die Teigplatte darauf und backe den Kuchen in etwa 30 Minuten fertig.

Streiche die Marmelade darüber und lasse ihn in der Springform abkühlen.

Wenn die Marmelade trocken ist, mischst Du den Puderzucker mit dem Kirschwasser und streichst die Glasur über die Marmeladenschicht.

Wenn sie trocken ist, ist der Kuchen bereit verspeist zu werden.


 

Ein Tipp für den Kuchenbäcker


Fette den Rand der Springform besser nicht ein, sonst rutscht er -wie bei mir- zusammen und wird steinhart

Für den Teigdeckel bietet es sich an, den Teig auf einer Backfolie auszurollen und ihn damit dann auf die Apfel-Masse zu stürzen

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page