top of page
  • AutorenbildRosalie

Biscotti Al Limone

Dieses Frühjahr hat mir ein reizender, italienischer Fabrikbesitzer einen Riesengefallen getan und mir eine Sonderanfertigung produziert. Sie fertigten für mich das perfekte Seidenshirt, das sich wunderbar dafür eignet unter Polos gezogen zu werden Für diese große Geste wollte ich mich gebührend bedanken und ihm eine Kleinigkeit auf die nächste Messe mitbringen


Da die Süßigkeiten fünf Stunden Fahrt und Temperaturschwankungen überstehen mussten kamen weder schokoladige Bestandteile noch Ausstecherle in Frage. So entschied ich mich sizilianische Kekse zu backen, die ich schon öfter in Spezialitätengeschäften gesehen hatte

Mir schmecken sie gut, in ihrer Einfachheit. Der Fabrikant beteuerte auch, wie gut sie seien

Aber viel schöner: Das kleine Dankeschön hat ihn wohl so gefreut, dass er die -zugegeben für meine Verhältnisse sehr schön verpackten- Biscotti die ganze Messe über auf seinem Tisch dekoriert hatte, und immer wieder mit seiner Familie schnabulierte



Zutaten für 6 Geschenktüten:


250g Butter

150g weißer Zucker

50g brauner Zucker

2 Bio-Zitronen

2 Eier

500g Weizenmehl

40g Speisestärke

2TL Backpulver

1TL Salz

etwas Puderzucker zum Wälzen

etwas weißer Zucker zum Wälzen


 

Zubereitung:

Erhitze die Butter in einem Topf, bis sie halbwarm und gerade geschmolzen ist. Schlag sie anschließend mit dem weißen und braunen Zucker und den Eiern schaumig. Das dauert einen Moment. In der Zwischenzeit reibst Du die Schale der zwei Zitronen ab und quetscht sie aus. 100 ml Zitronensaft (den Rest brauchen wir nicht mehr) und den Abrieb gibst Du mit der Prise Salz zu der Butter, siebst das Mehl, Backpulver und die Speisestärke darüber und verknetest alles zu einem homogenen, sehr weichen Teig. Das dauert an die 7 Minuten. Nun stellst Du ihn mindestens eine Stunde kalt, damit die Butter wieder fest wird.

Heize den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor und forme kleine Kugeln aus dem Teig. Am besten stichst Du größere Teigstücke ab und rollst diese erst zu einer Art Wurst. Dann kannst Du gleich große Stücke abschneiden und diese zu Kugeln rollen. Da die Biscotti kaum im Ofen aufgehen, kann man sie mit einem Abstand von ca. 4 cm aufs Blech legen. Backe sie ca. 10 Minuten lang und nimm sie aus dem Ofen, wenn sie oben leicht Farbe bekommen haben. Lass die Biscotti abkühlen und wälze sie dann in einer Mischung aus Zucker und Puderzucker.


 

Du willst mit dem Biscotti an der Kaffeetafel brillieren


Dann serviere sie mit einem Café Leccese, das zieht deinen Gästen die Schuhe aus.

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page