• Martha

Schmortopf mit Schweinefilet und Gnocchi

Als leidenschaftliche Köchin wollte ich natürlich irgendwann auch einen Schmortopf besitzen, und griff einfach zu, als sich mir die Gelegenheit bot. Um darin etwas Feines zu zaubern, braucht man natürlich eine Menge Zeit. Deswegen kommen Schmorgerichte bei mir leider etwas kurz, aber zum Beispiel zum Muttertag nahm ich mir die Zeit und zauberte dieses leckere Gericht

Schön ist natürlich, dass man es nach der Vorbereitung in den Ofen schiebt und dann kaum noch Arbeit damit hat. Diese Zeit kann man dann wunderbar nutzen, um den Tisch zu decken und die Küche zu machen. Ein Gericht also, das sich perfekt eignet, wenn man Gäste verwöhnen möchte



Zutaten für 6 Personen:


4EL Olivenöl

250g Champignons

300g Pfifferlinge

10g Butter

800g Schweinerücken

5g frischer Salbei

1 Knoblauchzehe

80ml Cider

700ml Hühnerbrühe

250ml Sahne

1000g frische Gnocchi

10 Spinatblätter

Kresse

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Heize als Erstes den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vor.

Zerkleinere die Champignons, falls nötig, und brate sie mit den Pfifferlingen im Schmortopf mit dem Olivenöl an, bis sie an Größe verloren haben. Salze und pfeffere sie und lege sie in einer großen Schüssel zur Seite. In dieser Zeit kannst Du das Schweinefleisch würfeln.

Nun kommt das Fleisch zusammen mit der Butter in den Schmortopf und wird von allen Seiten kurz goldbraun angebraten. Das Fleisch kannst Du nun zu den Pilzen geben. Zerhacke den Knoblauch und dünste ihn zusammen mit dem Salbei im Schmortopf an. Lösche beides nun mit dem Cider ab und lasse ihn köcheln, bis er verdampft ist. Gieße nun die Hühnerbrühe dazu und lasse alles etwa 10 Minuten köcheln.

Nun dürfen das Schweinefleisch und die Pilze endlich wieder mit in den Topf. Lege den Deckel darauf und stelle den Schmortopf in den Ofen (zweite Schiene von unten, wie nahezu immer). Nun darf alles etwa 60 Minuten lang schmoren.

Jetzt darfst Du die Sahne und die Gnocchi nicht vergessen! Gib beides dazu und rühre gut um, sodass die Gnocchi in der Flüssigkeit sind. Deckel wieder drauf und ab in den Ofen damit! Jetzt dauert es nochmal 30 Minuten, dann sollten die Gnocchi und das Fleisch perfekt sein. Eventuell rührst Du dazwischen nochmal um.

Zu guter Letzt garnierst Du Dein Schmorgericht mit dem Spinat und der Kresse, und schon hast Du ein wunderbares Festessen.


 

Ein kleiner Tipp am Rande


Wenn Du die Gnocchi lieber etwas krosser magst, kannst Du nach 60 Minuten auch nur die Sahne in den Schmortopf geben und die Gnocchi in etwas Butter in einer Pfanne anbraten

Als kleines Highlight kannst Du auch noch gewürfelten Speck mit dazu nehmen. Brate ihn einfach mit dem Fleisch an und lege ihn dann auch zur Seite, bis Du Fleisch und Pilze wieder in den Schmortopf gibst, dann darf der Speck auch wieder mitspielen

40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta