top of page
  • Martha

Ravioli mit Kürbis-Maronen-Füllung und Kräutersalsa

Als ich letztes Silvester mit meiner Freundin Sandra verbrachte, flashte sie mich gleich zu Beginn mit einem veganen Kochheftchen, das einige tolle Rezepte bereithielt. Als ich es so durchschaute, fiel mir wieder meine Ravioliform ein, die sich theoretisch ganz gut eignet, um selbst welche zu machen, aber die auch mal wieder eine meiner hochmotivierten Anschaffungen war, die im Regal versauern. Nun, zur Kürbissaison, zog ich sie nachts nach meinem Tanzkurs heraus und entschied, mich noch ans Werk zu machen. Ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen



Zutaten für 4 Portionen:


Für den Nudelteig:


250g Pastamehl

etwas Kurkuma



Für die Füllung:


600g (TK) Hokkaido

200g Maronen

1 Knoblauchzehe

1 Stange Staudensellerie

etwas Öl

Salz & Pfeffer



Für die Salsa:


3 Stiele Minze

5 Stiele Basilikum

5 Stiele glatte Petersilie

2EL Weißweinessig

1TL Senf

2EL Kapern

120ml Olivenöl

Salz & Pfeffer



Außerdem:


4 Stiele Salbei


 

Zubereitung:

Mische die Pastateigzutaten mit 150ml Wasser und verknete alles zu einem Teig. Forme ihn zu einer Kugel und lege sie in Frischhaltefolie oder einer Dose für 30 Minuten in den Kühlschrank.


Wenn Du TK-Hokkaido verwendest, koche etwa 2/3 nach Packungsanweisung. Ansonsten wasche, entkerne und würfle ihn zuerst klein und koche 2/3 der Würfel dann für etwa 10 Minuten in etwas Salzwasser weich. Gieße das Wasser ab.


Schneide -wenn nötig- den restlichen Kürbis und die Maronen in zarte Würfel.

Schäle den Knoblauch und schneide ihn und den Sellerie klein.

Erhitze etwa zwei Esslöffel Öl in einer Pfanne. Dünste Knoblauch und Sellerie darin an und würze sie mit Salz & Pfeffer. An Salz solltest Du hier nicht sparen.

Gib die Maronen und den gekochten Kürbis mit in die Pfanne und drücke alles mit einer Gabel klein.


Rolle den Teig zu Bahnen aus, verteile die Füllung in etwas größeren Abständen darauf, bepinsle den Rand mit Wasser, lege eine zweite Teigbahn darauf und drücke den Teig rund um die Füllung zusammen. Schneide die Ravioli mit einem Messer aus und drücke den Rand dann nochmal ordentlich mit einer Gabel zusammen.


Püriere die Zutaten für die Salsa schön fein und stelle sie zur Seite.

Koche etwas Salzwasser auf und gib die Ravioli hinein. Reduziere die Hitze und lasse sie in 2-3 Minuten gar ziehen.

Wasche und zerkleinere den Salbei.

Erhitze nochmals etwa zwei Esslöffel Öl in einer großen Pfanne, brate die übrigen Kürbiswürfel an und gib den Salbei dazu. Würze mit Salz & Pfeffer und gib die Ravioli mit hinein.

Beträufle sie mit der Kräutersalsa und serviere Dein Werk.


 

Wer öfters Ravioli machen will


... tut sich eventuell leichter, wenn er sich einen entsprechenden Ravioliformer anschafft. Man legt den Teig hinein, gibt die Füllung darauf und klappt ihn einfach zu


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page