• Martha

Kartoffelgratin mit Bergkäse und Speck

Als großer Kartoffelgratin-Fan freue ich mich stets über ein gutes Rezept. Dieses hier besticht durch seine Herzhaftigkeit durch Bergkäse und Speck! Ein Traum. Auch, wenn ich verstehen kann, dass bei den aktuellen Temperaturen nicht jeder gleich juhu! schreien wird


Kartoffelgratin gab es bei uns immer nur zu besonderen Anlässen. Unter anderem, wenn Tante Christel und ihr Mann Heinz bei unserer Großtante zu Besuch waren und wir gemeinsam im Freibad das Buffet geräubert haben. Da landete einfach immer eine große Portion Kartoffelgratin auf meinem Kinderteller. Daher ist es wohl auch nicht verwunderlich, dass Kartoffelgratin für mich auch durchaus mit dem Sommer assoziiert ist



Zutaten für 4 Personen:


1600g mehligkochende Kartoffeln

1EL Butter

2 Knoblauchzehen

400g Sahne

120g Speckscheiben

60g Parmesan

100g Bergkäse

etwas geriebene Muskatnuss

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Wasche die Kartoffeln, schäle sie und schneide sie in etwa 3mm dicke Scheiben.

Heize den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.


Zerlasse die Butter in einem großen Topf und presse den Knoblauch hinein. Lasse ihn kurz andünsten, bevor Du die Kartoffelscheiben dazu gibst. Würze sie mit etwas Salz und gieße fast die ganze Sahne darüber. Sie darf jetzt aufkochen und schon kannst Du noch etwas Schmackes durch Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen.


Kippe die Kartoffelmischung in eine Auflaufform und belege sie mit den Speckscheiben.

Reibe den Parmesan und den Bergkäse, vermische sie mit der restlichen Sahne und kippe sie über den Speck.


Decke das Gratin ab und backe es auf der zweiten Schiene von unten für etwa 45 Minuten. Dann nimmst Du die Abdeckung ab und lässt es in weiteren 15-20 Minuten goldbraun werden.


 

Ein Tipp fürs Kredenzen


...ein leichter Blattsalat macht sich dazu natürlich ganz hervorragend. Ich bevorzuge momentan ein Dressing aus Honigsenf, Essig, Öl, Salz & Pfeffer


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta