• Martha

Super-einfache Tomatensuppe

Wer gerade im Gegensatz zu mir keinen Urlaub hat, und einfach mal ein schnelles Süppchen für zwischendurch braucht, der liegt mit diesem Rezept goldrichtig. Falsch machen kann man quasi nichts -außer giftige Lavendelsorten zu verwenden. Ich habe in unserem Innenhof gewildert und extra ein bisschen gewartet, ob ich es denn auch überlebe, bevor ich Euch dazu rate Lavendel mit in den Suppentopf zu werfen. Ich bin nach wie vor wohlauf und lege Euch diesen Gaumenschmaus nun guten Gewissens sehr ans Herz


Verwendet habe ich Kirschtomaten aus der Dose, auf die ein Freund von uns ganz besonders abfährt und sie palettenweise kauft, wenn sie mal wieder im Angebot sind. Dann heißt es aber: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Denn wer zu spät kommt, steht dann vor dem leeren Regal

Ein schlechtes Gewissen braucht man bei Tomaten aus der Dose nicht zu haben. Wie Frank Rosin schon sagte, sind sie oft aromatischer, als die frischen unreifen aus der Gemüseabteilung

Noch besser ist es natürlich, wenn man seine eigenen Tomaten züchtet und dann direkt vor dem Kochen erntet, so viel ist klar



Zutaten für 4 Personen zur Vorspeise

oder für 2 Personen als Hauptspeise:


2EL Olivenöl

2-3 Knoblauchzehen

1TL Harissa

600g Tomaten

300ml Gemüsebrühe

Salz & Pfeffer

frischer Lavendel


 

Zubereitung:

Erhitze das Olivenöl in einem Topf. Schäle und zerkleinere den Knoblauch und dünste ihn an. Gib dann das Harissa dazu, lasse es kurz mit anbraten und lösche es dann mit den Tomaten und der Gemüsebrühe ab.

Lasse alles kurz aufkochen und dann bei aufgelegtem Deckel unter gelegentlichem Rühren für 15-20 Minuten köcheln.

Schmecke das Süppchen vorsichtig mit Salz & Pfeffer ab und streue die Lavendelblüten darüber.


 

Ein Tipp für zarte Gemüter


Ist Dir die Suppe zu scharf, weil Du es mit dem Harissa übertrieben hast, gib einfach einen Schluck Sahne dazu, schon ist sie viel milder



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta