Spaghetti mit Tomatensoße und Parmesan-Bröseln

Dieses Rezept war das erste, das Rosi und ich aus einem Sternekoch-Kochbuch nachgekocht haben. Es ist dermaßen gut, dass es uns direkt die Schuhe ausgezogen hat. Man muss allerdings zugeben, dass es recht aufwendig ist und man die Muße braucht, all die Schritte auch zu gehen. Wenn man sich aber auf den Weg macht, wird man am Ende mit einem hervorragenden Gaumenschmaus belohnt



Zutaten für 4 Personen:


500g Spaghetti



Für die Soße:


1,2kg Tomaten

einige Thymianzweige

Salz

Puderzucker

2 Knoblauchzehen

Olivenöl



Für die Brösel:


1 Ciabattabrötchen (ca. 120g)

etwas Olivenöl

1EL Butter

60g Pinienkerne

100g frisch geriebener Parmesan

etwas frisches Basilikum


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 160°C Umluft vor.


Wasche die Tomaten, halbiere sie und befreie sie von ihrem Strunk. Lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, sodass die Schnittfläche nach oben schaut. Wasche den Thymian und gebe ihn dazu. Bestreue die Tomaten mit Salz und etwas Puderzucker.

Schäle und zerdrücke den Knoblauch und lege ihn mit aufs Blech. Nun wird alles mit dem Olivenöl beträufelt und für 30 Minuten in den Ofen geschoben.


In dieser Zeit kannst Du schonmal die Brösel zubereiten:

Schneide das Ciabatta in fingerdicke Scheiben und röste es in einer Pfanne von beiden Seiten ohne Fett an. Stelle es zur Seite und lasse es etwas abkühlen.

Setze das Nudelwasser auf und koche die Spaghetti nach Packungsanweisung al dente.


Dann kommt der Pürierstab zum Einsatz: Mache aus dem Ciabatta kleine Brösel.

Gebe die Butter und das Olivenöl in eine große Pfanne und röste die Pinienkerne darin an. Nach zwei Minuten gibst Du die Brösel dazu und lässt sie bei mittlerer Hitze mitrösten.


Wenn die Tomaten fertig sind, gebe sie zusammen mit dem Öl und Knoblauch in einen Mixer und püriere sie zu einer feinen Soße. Den Thymian solltest Du vorher entfernen, außer, Du hast getrockneten verwendet.

Schmecke die Tomatensoße mit etwas Salz und Olivenöl ab. Gib sie zusammen mit den Nudeln und dem Parmesan zu den Bröseln und vermische alles gut miteinander, sodass die Nudeln gleichmäßig mit Soße bedeckt sind.

Noch etwas frisches Basilikum darüber und fertig ist Dein Soulfood!


 

Dieses Gericht ist genauso wie es ist einfach wunderbar, deswegen habe ich keinen Tipp für Dich

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta