• Martha

Rotweinkuchen

Wie unsere Familie in den Geschmack dieses Kuchens kam, ist eine lustige Geschichte: Eine Bekannte und Verwandte meiner Elternm(der genaue Verwandtschaftsgrad scheint recht undurchsichtig, wahrscheinlich eine Cousine einer Cousine) backte uns diversen Süßkram und meine Mutter war total begeistert von ein paar dunklen Gebäckstücken. Sie fragte nach dem Rezept und es kam ihr recht schnell spanisch vor, wie sie aus einem Rührteig Plätzchen ausstechen soll. Es stellte sich heraus, dass die Bekannte dachte, dass meine Mutter den Rotweinkuchen meinte, und ich bin sehr froh, dass es zu dieser Verwechslung kam, denn in diesem Zug habe ich ihn lieben gelernt



Zutaten für eine Gugelhupf-Form:


250g weiche Butter

250g Zucker

1 Pck Vanillezucker

4 Eier

1TL Zimt

2TL Kakaopulver

250g Mehl

1 Pck Backpulver

125ml Rotwein

100g Schokostreusel

1 Pck Schokoladenglasur


 

Zubereitung:

Heize zunächst den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und fette eine Backform Deines Vertrauens. Ich streue immer noch etwas Paniermehl in die Form und verteile es gleichmäßig, so kannst Du den Kuchen später besser aus der Form lösen. Die hellen Stellen, die Du deswegen auf dem Foto siehst, werden dann ohnehin unter der Kuchenglasur verschwinden.


Verrühre die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gebe dann nach und nach die Eier dazu. Wenn Du eine homogene Masse hast, kannst Du den Zimt und das Kakaopulver hinzufügen, Mehl und Backpulver hineingeben und den Rotwein dazugeben. Vermische alle Zutaten und mische gegen Ende noch die Schokoladenstreusel unter. Fülle den Teig in die Backform und backe den Kuchen für etwa 75-90 Minuten. Mache unbedingt die Stäbchenprobe, dieser Kuchen braucht recht lange bis er fertig ist, auch wenn er Dir an der Oberfläche schon recht dunkel dünkt. Im Zweifelsfall kannst Du ihn einfach mit einer Alufolie abdecken, damit er nicht zu braun wird.

Lasse ihn am besten in der Form abkühlen. Wenn Du Zeit hast, kannst Du ihn auch über Nacht in der Form in den Kühlschrank stellen. Dann kannst Du ihn stürzen und mit der geschmolzenen Schokoladenglasur überziehen.


 

Besondere Tipps für kleine Schleckermäuler


Den Rotwein kannst Du auch problemlos durch Milch ersetzen, dann musst Du aber damit leben, dass der Name irreführend ist

Wenn Du ein ganz besonderes Geschmackserlebnis möchtest, kannst Du den Kuchen mit erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen, bevor Du ihn mit der Kuchenglasur überziehst

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta