top of page
  • AutorenbildMartha

Patatas Bravas

Auf den Azoren aßen Rob und ich als erstes die besten Patatas Bravas unseres Lebens. Sie waren so lecker, dass ich am liebsten jeden Tag dort Essen gegangen wäre, was aber auch sehr schade gewesen wäre, bei all den tollen Fischrestaurants und denen mit Meerblick. Insgesamt aßen wir sie aber mindestens 3 Mal und waren jedes Mal aufs neue on fire. Die Aioli war aber auch der Oberhammer


Rosi kredenzte ich dann meine Version mit einem Alheiras-Patty auf Rucola mit Honig und einem preisgekrönten azorianischen Käse



Zutaten für 4 Personen:


1kg mehligkochende Kartoffeln

1EL Sonnenblumenöl

Pommessalz


 

Zubereitung:

Wasche und schäle die Kartoffeln.

Schneide sie in Schnitze und lege sie 30 Minuten in kaltes Wasser.

Spüle sie danach nochmal ab und breite sie auf einem Geschirrtuch aus. Hier dürfen sie mindestens zwei Stunden trocknen.


Heize dann die Heißluftfritteuse auf 200°C vor.

Vermenge die Kartoffelschnitze mit ordentlich Pommessalz und dem Öl. Gebe sie für 30-40 Minuten in die Heißluftfritteuse und schüttle sie nach der Hälfte einmal ordentlich durch.

Serviere sie, wenn sie goldbraun sind.


 

Wenn Du kein Pommessalz hast


...mische einfach Meersalz mit geräuchertem Paprikapulver, Pfeffer und granuliertem Knoblauch

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page