top of page
  • AutorenbildMartha

Mediterranes Frühstück

Nach einem gut genutzten Abend beim Weinfest in Hagnau schrie mein Körper nach etwas gesundem. Dort gab es für mich zu einigem Wein eine "Schwäbische Liason" aus Kässpätzle und Currywurst, oder auch das "schwäbische Lissabon", wenn es nach dem Kerl neben mir gegangen wäre, der offenbar schon ein paar Weine mehr getestet hatte



Zutaten für 4 Personen:


Für den Hummus:


200g rote Linsen

2 Knoblauchzehen

3EL Tahin

200g griechischer Joghurt

Kreuzkümmel

Salz & Pfeffer



Für den Brotsalat:


4 Ciabattabrötchen

Olivenöl

10 getrocknete Tomaten

ca. 15 schwarze Oliven

150g Feta

etwas Rucola

2TL Honigsenf

30ml Aceto bianco

30ml Olivenöl

etwas Pesto

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Koche die Linsen in etwa einem Liter Wasser in etwa 15 Minuten gar.


In dieser Zeit kannst Du die Ciabattabrötchen in Würfel schneiden und in einer großen Pfanne mit ordentlich Olivenöl rösten.

Halbiere die getrockneten Tomaten, schneide den Feta klein und putze den Rucola.

Vermische Honigsenf, Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einem kräftigen Dressing.

Mische alle Zutaten außer der Pesto gut durch.


Lasse die Linsen geduldig abtropfen und püriere sie mit den restlichen Hummuszutaten zu einer schönen Creme. Wenn sie noch zu flüssig sein sollte, kannst Du sie unter ständigem Rühren vorsichtig im Kochtopf eindicken.


Drapiere den Linsenhummus auf vier Tellern. Gib den Brotsalat darüber, sowie etwas Pesto.

Eventuell bietet sich noch etwas Balsamicocreme an.


 

Für etwas Knack


...sind Nüsse oder Kerne natürlich immer gut geeignet. Meine All-Time-Favorites sind hier geröstete Pinienkerne

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page