top of page
  • Martha

Zwetschgenkuchen mit Mohnquark

Dieser Kuchen passt einfach wunderbar zum Herbst, denn einerseits haben die Zwetschgen Saison und andererseits ist er recht kalorienstark und eignet sich perfekt, um ein wenig Winterspeck anzusetzen. Dafür schmeckt er aber auch so, wie er schmeckt. Nämlich grandios


Wer sich wie ich fragt, ob der Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen tatsächlich so groß ist: ja, das ist er. Pflaumen sind runder und halten ihre Form bei der Verarbeitung nicht so gut, weil sie mehr Wasser enthalten, als ihre Nachfahrin, die Zwetschge


Zutaten für ein Blech à ca. 38 x 24cm:


1300g Zwetschgen



Für den Teig:


500g Mehl

2TL Backpulver

150g Zucker

250g weiche Butter

2 Eier



Für den Mohnquark:


75g Sonnenblumenöl

50g Milch

2Pck Puddingpulver

2 Eier

500g Magerquark

400g Schmand

150g Zucker

200g gemahlener Mohn



Für die Streusel:


430g Mehl

280g Zucker

1 Prise Salz

300g Butter


 

Zubereitung:

Heize den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.


Verknete die Zutaten für den Teig sorgfältig miteinander und drücke ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech. Forme einen Rand.

Verschlage alle Zutaten für den Mohnquark miteinander und verstreiche ihn auf dem Teig. Wasche die Zwetschgen, halbiere und entkerne sie und lege sie auf den Mohnquark.


Zerlasse nun die Butter für die Streusel bei schwacher Hitze und verknete sie mit den restlichen Streuselzutaten zu einem schönen brüchigen Teig. Zerbrösle die Streusel über den Zwetschgen und schiebe den Kuchen für 50-60 Minuten in den Ofen, bis er leicht gebräunt und der Mohnquark fest wird. Fertig ist der Kuchen! Aber Achtung: Wie beim Quark-Rhabarber-Streuselkuchen gilt auch hier: Lasse den Kuchen unbedingt auf dem Blech auskühlen!


 

Für etwas kleinere Mengen


kannst Du die Zutaten auch halbieren und einen Kuchen in der Springform backen



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page