top of page
  • AutorenbildMartha

Vegane Gemüselasagne mit Tofuhack

Als Süßbert und ich in Tschechien waren, entdeckten wir einen veganen Parmesan in der Kühltheke, den es bei uns leider nicht gibt. Ich packte ihn mal ein, denn die Produkte hier haben mich bisher bitter enttäuscht. Als wir dann zu Hause die Packung öffneten, war ich mehr als überrascht, als mir ein ganz hervorragender Parmesanduft entgegenschlug. Und er hat auch erstaunlich lecker geschmeckt, vor allem zu dieser Lasagne



Zutaten für 4-6 Personen:


250g Lasagneblätter

60g veganer Parmesan

etwas Olivenöl



Für die Füllung:


1 große Aubergine

1 große Zucchini

2 rote Paprika

1 gelbe Paprika

6EL Olivenöl

Salz & Pfeffer



Für die Tomatensoße:


1EL Olivenöl

2 Knoblauchzehen

100g Tofuhack

1 Zweig Rosmarin

200ml Rotwein

1000ml passierte Tomaten

3EL Tomatenmark

1 Lorbeerblatt

Salz & Pfeffer



Für die "Béchamelsoße":


600g weiße Bohnen aus der Dose (360g Abtropfgewicht)

3 Knoblauchzehen

3EL weißes Mandelmus

2Spritzer Zitronensaft

1/2 Bund Basilikum

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vor.

Wasche und putze das Gemüse und schneide es in dünne Scheiben, bzw. die Paprika in Streifen.

Verteile das Gemüse auf einem Backblech, träufle gut Olivenöl darüber und würze es mit Salz und Pfeffer. Es darf nun für etwa 20 Minuten im Backofen bräunen. Nimm es dann heraus und stelle es zur Seite.


Erhitze etwas Olivenöl in einer großen Pfanne, schäle und zerkleinere den Knoblauch und dünste ihn im Olivenöl etwas an. Gib das Tofuhack dazu und brate es an, bis es grau-krümelig zerfällt. Hacke den Rosmarin klein und gib ihn dazu. Lösche das Ganze mit dem Rotwein ab, gib die passierten Tomaten, das Tomatenmark und Lorbeerblatt dazu, würze mit Salz und Pfeffer und lasse das Sößchen gut 30 Minuten etwas einköcheln. Entferne dann das Lorbeerblatt.


Für die "Béchamelsoße" siebst Du die Bohnen ab, spüle sie gründlich und lasse sie abtropfen. Püriere sie zusammen mit den restlichen Zutaten außer dem Basilikum zu einer sämigen Soße. Gib bei Bedarf noch etwas Wasser dazu.

Hacke die Basilikumblättchen fein und rühre sie unter.


Schnapp Dir eine große Auflaufform und verteile zunächst ein paar Löffel Tomatensoße auf dem Boden. Dann folgt eine Lage Teigblätter. Dann schichtest Du "Béchamelsoße", Teigblätter, Tomatensoße, Gemüse und endest schließlich mit Tomatensoße und Gemüse. Streue nun kräftig den Parmesanersatz darüber und beträufle ihn mit Olivenöl.


Die Lasagne braucht nun gut 30 Minuten auf der zweiten Schiene von unten.


 

Die nicht vegane Lasagne


...findest Du hier. Sie ist auch mit weniger Gemüse

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page