top of page
  • Martha

Ukrainische Kalyta

Mit diesem Rezept endet bereit unser Ukraine-Aktions-Monat. Die osteuropäische Küche hat Rosi und mir tatsächlich sehr gemundet, möglicherweise ist das auch unseren teils tschechischen Wurzeln geschuldet. Sicher werden noch mehr Rezepte aus Osteuropa folgen, aber wir haben auch noch ein paar tolle indische und südländische Rezepte in petto, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Den Mezze-März planen wir übrigens als Mezze-Mai, aufgeschoben ist also nicht aufgehoben


Während dieser Kuchen in der Ukraine wohl an einem roten Band aufgehängt wird, fand ich ihn am besten, als ich ihn noch lauwarm angeschnitten und verköstigt habe. Am nächsten Tag wird er dann schon etwas trockener - was aber auch am Anschneiden gelegen haben kann - dann empfiehlt sich zum Beispiel ein schönes Glas Milch dazu, oder eine extra Portion Honig


In Rosi's und meinem Innenhof ist gerade Kirschblüte angesagt, einfach traumhaft



Zutaten für eine Kalyta:


Für den Teig:


370g Mehl

40g weiche Butter

1 Ei

170ml Milch

80g Zucker

2EL Honig

1 Prise Salz

1TL Essig

1TL Natron (oder 3TL Backpulver)

1TL Zimt

40g Mohnsamen

40g Walnüsse

70g Rosinen (vorzugsweise Rumrosinen)



Für die Dekoration:


einige Walnüsse

etwas Mohnsamen

etwas Honig


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.


Vermische alle Zutaten für den Teig, bis ein homogener, klebriger Teig entsteht.

Gib den Teig in eine gefettete Springform, forme in der Mitte ein Loch und stelle etwas hitzefestes hinein, damit es sich beim Backen nicht verschließt. Forme den Teig nach Bedarf noch etwas, am besten mit geölten Händen. Bestreue ihn mit den Walnüssen und Mohnsamen und backe die Kalyta etwa 35 Minuten lang goldbraun.


Nimm die Kalyta aus der Form und bestreiche sie noch warm mit Honig. Dieser trocknet dann ganz gut an. Wenn die Kalyta abgekühlt ist, bestreiche sie abermals mit Honig.


 

Mein Ukraine-Tipp für heute


Vergiss die Ukraine nicht, auch wenn die Berichterstattung vielleicht mit der Zeit nachlässt, und informiere Dich bei seriösen Quellen


Etwas leichtere Kost:

In der Arte Mediathek kann man gerade die Serie "Diener des Volkes" sehen, in der Selenskyj einen Geschichtslehrer spielt, der unverhofft zum Präsidenten gewählt wird und die Missstände im Land -wie beispielsweise Korruption- bekämpft. Ab April läuft die erste Staffel auch im regulären Fernsehprogramm von Arte, Staffel 2 und 3 werden wohl ab Mai in der Mediathek zu finden sein

150 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page