• Rosalie

Spinatquiche mit Feta und Kirschtomaten

Vor Kurzem habe ich eine Quicheform mit Hebeboden gekauft, und diese hat mein Herz im Sturm erobert. Innerhalb kürzester Zeit landeten immer wieder Quiches und Tartes auf unserem Speiseplan. Ich war mehr als begeistert und erinnerte mich an eine Quiche, die Hannes einmal für uns zubereitet hat. Nun hat sie sich als Familienfavorit herauskristallisiert, der bei jeder Gelegenheit auf den Tisch kommt. Der Spinat macht die Masse herrlich cremig und unterstreicht den würzigen Feta so sanft, dass er besonders zur Geltung kommt



Zutaten für ein Quiche:


Für den Mürbeteig:


250g Mehl

1 Ei

0,5TL Salz

120g kalte Butter



Für die Füllung:


400g Rahmspinat

150g Feta-Käse

100g Kirschtomaten

100g Schmand

5EL Cashewkerne

2 Eier

Muskat

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Bevor Du Dich an die Teig-Zubereitung machst, solltest Du den Rahmspinat auftauen.


Dann schneidest Du als Erstes die Butter in kleine Stückchen und verknetest sie mit den restlichen Zutaten zügig zu einem Mürbeteig. Während viele fachkundige Bäcker darauf schwören, den Teig nochmal kühl zu stellen, walze ich ihn direkt aus und pack ihn in eine Tarteform (26 cm Durchmesser). Dann stichst du mit der Gabel einige Male in den Teig, um Blasen zu verhindern und stellst ihn kühl.


Jetzt geht's an die Füllung:

Röste die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl an, bis sie Farbe angenommen haben, gib den Rahmspinat hinzu, lass ihn einmal aufkochen, und würze ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Anschließend lässt du den Spinat in der Pfanne etwas abkühlen.

Den Ofen kannst du schonmal auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.


Währenddessen schneidest du die Kirschtomaten in Hälften und würfelst den Feta.

Gib den Feta zum Spinat hinzu und rühre den Schmand und die Eier in die Masse.

Hol die Tarte-Form aus dem Kühlschrank, gib die Spinat-Masse darauf und verteile die Kirschtomaten auf der Masse.


Back die Tarte auf der zweiten Schiene von unten ca. 20 Minuten.

Stell anschließend den Ofen auf 180°C zurück und backe sie weitere 10-15 Minuten.


 

Tipps kann man immer gebrauchen


Die Quiche kannst du super vorbereiten. Ich habe fast immer einen Mürbeteig im Froster, der bei Bedarf schnell aufgetaut ist. Damit wird die Quiche fast schon zum Fast Food


Martha bevorzugt Pinienkerne anstatt der Cashewkerne

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta