top of page
  • Rosalie

Spinat-Gnocchi mit Ricotta

Susi kauft, wann immer sie in Italien ist, haltbare Gnocchi. Auch meine Hinweise, dass diese auch in Deutschland zu erhalten sind, haben sie nicht davon abhalten können. Also muss doch irgendwas dran sein, dass sich die Gnocchi unterscheiden. Ganz auf die Spur bin ich dem Zauber nicht gekommen, jedoch fand ich Gefallen daran,

die kleinen Klöße selbst zu machen



Zutaten für 4 Personen:


Für die Gnocchi:


250g Ricotta

250g frischer Spinat

1 Knoblauchzehe

2 Eier

10g Speisestärke

150g Parmesan

240g Mehl

100g Butter

Muskatnuss

Salz & Pfeffer



Für die geplatzten Tomaten:


1EL Olivenöl

250g Kirschtomaten

1 Knoblauchzehe

1EL Honig

30ml Aceto Balsamico


 

Zubereitung:

Das Rezept ist Easy-Cheesy. Lass den Ricotta abtropfen. Wasch den Spinat und blanchier ihn kurz in kochendem Salzwasser. Schreck ihn mit kaltem Wasser ab und press ihn in einem Tuch aus. Hack den Spinat und die geschälte Knoblauchzehe fein und vermenge Eier, Ricotta, Spinat, Knoblauch, Speisestärke und 90g des Parmesans miteinander. Würze mit Muskat, Salz & Pfeffer und arbeite Peux-a-Peux das Mehl unter. Falls der Teig nach einarbeiten des Mehls noch klebrig ist, arbeite ein wenig mehr Mehl ein. Form die Masse zu einer länglichen Wurst mit ca. 6 cm Durchmesser und lass sie ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.


In der Zwischenzeit bereitest Du die geplatzten Tomaten zu. Erhitze das Olivenöl auf mittlerer Hitze in einer Pfanne. Gib die Tomaten und das Salz dazu. Hack die Knoblauchzehe klein und gib sie zu den Tomaten. Als nächstes träufelst Du den Honig über die Tomaten und löschst diese, sobald der Honig karamellisiert, mit dem Aceto Balsamico ab. Wenn die Tomaten platzen und weich sind, sind sie fertig und Du kannst sie beiseitestellen.


So lange du das Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringst, viertelst du die Wurst längs und rollst die Streifen wiederum, bis die Streifen zu dünnen Würsten werden. Von diesen Würsten stichst Du jeweils ca. 2,5 cm lange Gnocchi ab und lässt sie im leicht kochenden Wasser 4-5 Minuten gar ziehen. Währenddessen zerlässt Du die 100g Butter in einer Pfanne. Die Gnocchi schöpfst Du mit einem Schaumlöffel ab und schwenkst sie kurz in Butter. Gib die geplatzten Tomaten nochmal kurz in die Pfanne, falls sie in der Zwischenzeit abgekühlt sind. Richte die Gnocchi mit der Butter und den Tomaten auf den Tellern an und gib den restlichen Parmesan darüber.

 

Für etwas Variation


kann man den Spinat ohne mit der Wimper zu zucken gegen 200g rote Bete austauschen, sofern man das möchte

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page