• Martha

Spaghetti mit Garnelen, getrockneten Tomaten und Erbsen

Die Inspiration zu diesem Gericht -und vor allem zu den schwarzen Spaghetti- rührt von einem wunderbaren Mittag mit einer noch wunderbareren Kollegin, der in einem hervorragenden Abendessen mündete. Ihr Mann klärte sich erfreulicherweise bereit uns zu bekochen, unser Job war es lediglich die frischen Erbsen zu pulen

Der Druck auf ihn wurde nur dezent erhöht, indem seine Frau ihm zu Beginn des Koch-Prozesses mitteilte, dass ich einen Foodblog habe. Und wenngleich er noch nie in den Genuss meiner Kochkünste gekommen ist, schien ihn das nicht gänzlich kaltzulassen. Jegliche Sorge war jedoch unbegründet und ich kam in den Genuss eines ganz vorzüglichen Abendessens, das meine Vorbehalte gegenüber Erbsen deutlich erweichte


Diese Variation kochte ich letztens mit meiner guten Freundin Merve, die den schwarzen Spaghetti ganz offensichtlich während des gesamten Kochens nicht so recht über den Weg traute. Im Verlauf des Abends stellte sich außerdem heraus, dass sie es auch bis heute nicht gewagt hat, die bunten Nudeln, die ich ihr aus einem Italienurlaub mitgebracht habe, zuzubereiten. Wenn sie noch nicht abgelaufen sind, bin ich aber zuversichtlich, dass sie sich nun frohen Mutes zu diesem Schritt aufraffen kann



Zutaten für 4 Personen:


500g Spaghetti


225g Riesen-Garnelen

100g Erbsen

1 Knoblauchzehe

50g getrocknete Tomaten

200g Sahne

Speisestärke nach Bedarf

italienische Kräuter

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Taue die Garnelen kurz in kaltem Wasser an. Koche die Spaghetti nach Packungsanweisung al dente.


In dieser Zeit kannst Du die Soße zubereiten.

Schneide die getrockneten Tomaten in kleine Streifen und schäle und zerkleinere den Knoblauch. Brate nun die Garnelen etwa 2 Minuten in heißem Öl an und wende sie dann. Gib gleich die Erbsen und den Knoblauch dazu (wenn Du TK-Erbsen nimmst, kannst Du sie ruhig gefroren dazu geben). Schütte die Sahne in den Topf und lasse die Soße kurz aufkochen. Nun kannst Du die getrockneten Tomaten dazugeben. Wenn Dir die Soße noch zu flüssig erscheint, dicke sie einfach mit etwas Speisestärke an.

Schmecke die Soße mit den Gewürzen ab, vermische sie mit den Spaghetti und serviere sie mit etwas frisch geriebenem Parmesan.


 

Ein Tipp für etwas Abwechslung auf dem Teller


Als Fleisch-Liebhaber kannst Du die getrockneten Tomaten auch durch gewürfelten Speck ersetzen. Gib ihn einfach direkt mit den Garnelen in den Topf und schon bereitest Du ein wunderbares Surf'n Turf zu

Ein guter Schuss Weißwein oder Sekt kann diesem Sößchen auch nicht schaden

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta