top of page
  • Rosalie

Sabich - Ein orientalisches Sandwich

Eine liebe Freundin und ich haben uns vor ein paar Jahren einen Reisetraum erfüllt, der uns schon länger durch den Kopf gespukt ist, und sind gemeinsam nach Israel geflogen. Wir pendelten zwischen TelAviv und Jerusalem, zwischen Kirchen und Märkten. Beides war zum Niederknien. Und eines Tages begab es sich, dass ich allein über einen Viktualienmarkt schlenderte, und schließlich völlig überwältigt vom Duft der Gewürze vor einem Essensstand stand, der nur eine Sache anbot. Ein Sabich. Hinter der Theke stand ein älterer Herr, für mich meistens ein Indiz für gutes Essen; schließlich hat er Erfahrung. Natürlich bestellte ich das Sandwich sofort, beobachtete ihn bei der Zubereitung mit Argusaugen und verschlang es noch direkt am Stand. Das Sabich war mal wieder ein Sandwich, das ich kaum vergessen konnte und so basteln wir es heute nach. Ob Du für das Sandwich klassisches Hummus verwendest, oder ein Rote Beete Hummus machst, bleibt dir überlassen. Lecker ist beides. Für die Fladenbrote kannst Du diesen Teig verwenden, backe ihn nur nicht zu kross, sondern, bis er die Konsistenz eines Dönerbrötchens hat. Diese machst Du am besten vorab. Falls Du Zeitdruck hast, kannst Du auch fertige Fladenbrote kaufen. Ich achte in der Regel darauf, dass sie Dönerbrötchen ähneln. Dann sind sie gut





Zutaten für 4 Sandwiches:


1000g Aubergine

500g Zucchini

etwas Knoblauchöl

4 kleine Fladenbrote

Hummus

1/2 Granatapfel

Knoblauchöl

Salz & Pfeffer


Für die Tahinsoße:


1 Knoblauchzehe

75g Tahini

1EL Zitronensaft

1EL Amba (falls Du welches zur Hand hast, es ist aber nicht essentiell)

120ml Wasser

1/4TL Salz


 

Zubereitung:

Legen wir los. Als erstes schneidest Du Dein Gemüse in ca. 1 cm dicke Scheiben, salzt es etwas und lässt es kurz Wasser ziehen. Anschließend brätst Du es in einer Grillpfanne mit Knoblauchöl schön an, bis es Grillstreifen bekommt.

Währenddessen bereitest Du das Hummus zu und pulst den Granatapfel. Anschließend presst Du die Knoblauchzehe ins Tahini und verrührst die restlichen Zutaten für die Tahinsoße damit, bis sie eine dickflüssige Konsistenz hat. Eventuell brauchst Du etwas mehr Wasser dafür.

Schon ist alles bereit. Toaste die Fladenbrote nochmal kurz auf, wenn nötig, bestreich sie mit ordentlich Hummus, stapel das Gemüse rein und klekse die Tahinsoße darüber. Nun noch ein paar Granatapfelkerne darüber und fertig sind wir.


 

Noch eine kleine Ergänzung


Du kannst natürlich jedes Grillgemüse zum Füllen nehmen und knusprige Kichererbsen ergänzen. Ein Sabich verhält sich wie ein Döner. Der Klassiker ist sehr gut, und aufpeppen kann man es mit allem Möglichen

Auch gekochte Eier finden gerne ihren Weg auf ein schönes Sabich

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page