top of page
  • AutorenbildRosalie

Süßkartoffel-Cashew-Aufstrich

Auf der Spielehütte letztes Jahr hatten wir uns an der veganen Lebensweise versucht und im Vorfeld einige Aufstriche gekauft. Dass man sie auch fix hätte selbst machen können, steht auf einem anderen Blatt. Man musste sich schließlich auch erstmal durchprobieren, bevor man sich am Selbermachen versucht. Neben Balsamico-Linsen-Aufstrich hat mich Süßkartoffel-Cashew am meisten überzeugt Höchste Zeit also diesen in rauen Mengen vorzubereiten



Zutaten für 4 Personen:


400g Süßkartoffeln

80g Cashewkerne

2 Frühlingszwiebeln

2EL Olivenöl

3EL helle Sojasoße oder 2 EL dunkle Sojasauce

Salz & Pfeffer

2 Spritzer Zitronensaft

Agavendicksaft nach Bedarf

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Schäle die Süßkartoffeln, würfle sie ca. 1cm groß und koch sie ca. 10 Minuten in Salzwasser weich. Währenddessen röstest Du die Cashewkerne in einer fettfreien Pfanne an. Die Hälfte zerkleinerst Du grob und stellst sie beiseite. Gieß die Süßkartoffeln ab und pürier sie mit den restlichen Cashewkernen glatt. Nach dem Abkühlen rührst Du Olivenöl, Sojasoße und Zitronensaft in die Masse. Anschließend schneidest Du die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe und hebst sie unter.


 

Das passt dazu


Ich liebe frisch geröstetes Brot, gedünstete Möhren, eingelegte Oliven und diese kleinen gefüllten Kirschpaprika dazu. Es gibt aber sicherlich mehr und abenteuerlichere Möglichkeiten diesen Aufstrich zu kombinieren

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page