• Martha

Rote-Beete-Salat

Roter Beete stand ich relativ lange recht kritisch gegenüber, besuchte aber vor ein paar Jahren eine Freundin in Bayreuth -die Geburtsstadt meiner Oma- und geriet dort in ein WG-Kochen, bei dem es einen absolut leckeren Rote-Beete-Salat mit Feta gab. Versuche diesen frei Schnauze nachzumachen scheiterten kläglich. Doch dann stieß ich eines Tages ganz zufällig auf ein Rezept eines Discounters und wagte einen neuen Versuch mit eingelegter roter Beete von einem Hof am Bodensee, und dieser gelang dann schlussendlich. Nachdem dann letztens noch eine Kollegin angemerkt hatte, dass sie mal ein gutes Rezept für Rote Beete bräuchte, ist es nun also an der Zeit, es mit Euch zu teilen



Zutaten für 4 Personen:


Zutaten für den Salat:


1 Glas eingelegte rote Beete

1 Apfel

60g Walnusskerne

150g Ziegenfrischkäse

150g Feldsalat



Zutaten für das Dressing:


2EL Olivenöl

2EL Weißweinessig

1TL Zucker

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Lasse die Rote Beete abtropfen, wasche den Apfel, entkerne ihn und schneide ihn in Würfel oder Scheiben. Putze den Feldsalat und zerkleinere die Walnüsse und den Frischkäse. Am besten schichtest Du die Zutaten, dann sieht der Salat appetitlicher aus, wie wenn Du sie einfach vermischst.

Vermenge die Zutaten für das Dressing und gebe es kurz vor dem Servieren über den Salat.


 

Einen Trick will ich Dir nicht vorenthalten


Wenn Du den Frischkäse vor dem Verarbeiten in den Gefrierschrank gibst, kannst Du ihn leichter zerkleinern


Ich serviere diesen Salat am liebsten mit Kartoffel-Rösti, auf diese kannst Du im Zweifelsfall auch den Frischkäse streichen, solltest Du nicht mit dem Zerkleinern zurecht kommen

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta