top of page
  • AutorenbildMartha

Regenbogenlasagne

Diese Lasagne begeistert ja schon allein durch ihre optische Erscheinung. Und ich muss sagen, sie schmeckt genauso gut, wie sie aussieht und ist dabei deutlich gesünder, als die klassische Variante. Vielleicht versuche ich sie auch mal in vegan. Ich habe schon gelesen, dass man aus einer Mischung aus eingeweichten Cashewkernen und Seidentofu einen wunderbaren Ricotta-Ersatz herstellen kann. Mal schauen, ob mich der Pioniergeist eines Tages packt



Zutaten für 4 Personen:


8 Lasagneblätter

100g Mozzarella

200ml Ajvar



Für die Tomatenschicht:


1/2EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

250g passierte Tomaten

1 Lorbeerblatt

Salz & Pfeffer



Für die Spinatschicht:


1/2EL Olivenöl

250g Blattspinat

25g Parmesan

250g Ricotta

Salz & Pfeffer



Für die Rote-Bete-Schicht:


200g vorgegarte Rote Bete

1 Knoblauchzehe

1TL Thymian

1,5EL Olivenöl

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Erhitze etwas Olivenöl in einem kleinen Topf und presse den Knoblauch hinein. Lasse ihn kurz anbraten und gib die passierten Tomaten und das Lorbeerblatt dazu. Würze mit Salz & Pfeffer und lasse das Sößchen etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln. Entferne anschließend das Lorbeerblatt.


Erhitze das Olivenöl für die Spinatschicht in einem Töpfchen und gib den Spinat hinein. Erhitze ihn ein paar Minuten und lasse ihn dann abkühlen, bevor Du Parmesan und Ricotta unterrührst. Würze ebenfalls mit Salz & Pfeffer.


Püriere die Rote Bete mit dem Knoblauch, Thymian und Olivenöl und salze und pfeffere das Püree.


Heize den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vor.

Lege eine Auflaufform mit zwei Lasagneblättern aus und verteile die Tomatensoße darauf. Nun kommen zwei weitere Lasagneblätter darauf, sowie die Spinatmischung. Darauf folgen zwei Lasagneblätter und das Ajvar. Abschließend kommen zwei Lasagneblätter und das Rote Bete Püree darauf. Darüber streust Du nun den Mozzarella; wenn Du frischen statt geriebenem verwendest, zupfst Du ihn darüber.


Die Lasagne kommt jetzt für ca. 35 Minuten auf die zweite Schiene von unten, bis der Mozzarella schön goldgelb ist.


 

Für das gewisse Etwas


...röstest Du ein paar Pinienkerne oder Walnüsse an und mischst sie unter die Spinatmasse

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page