top of page
  • Martha

Röstkartoffeln mit Karamell und Backpflaumen

Als Karamell-Fan konnte ich an diesem Rezept natürlich nicht vorbei. Es ist wohl eine Abwandlung eines jüdischen Gerichts namens "Zimmes". Ich erkenne ehrlich gesagt nur eine entfernte Ähnlichkeit, aber das sei mal dahingestellt


Im Originalrezept begnügt sich der Koch mit einem halben Teelöffel Salz. Für mein Empfinden deutlich zu wenig, denn erst durch den süß-salzigen Kontrast lebt dieses Gericht so richtig. Du kannst es natürlich auch als Beilage zu Huhn oder Rind kochen, dann ist das vielleicht eher nebensächlich



Zutaten für 4 Personen:


1kg festkochende Kartoffeln

120g Butterschmalz

150g Backpflaumen

90g Zucker

50ml kaltes Wasser

1-2EL Salz


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vor.


Schäle die Kartoffeln und halbiere oder viertle sie, je nach Größe. Lege sie in einen mit viel kaltem Wasser gefüllten Topf und bringe die Kartoffeln zum Kochen. Lasse sie etwa 10 Minuten kochen, gieße das Wasser ab und schwenke die Kartoffeln im Topf oder Sieb, damit sie etwas aufrauen.

In dieser Zeit gibst Du das Butterschmalz in eine ofenfeste Form und erhitzt es im Ofen. Nehme die Form heraus und lege die Kartoffeln vorsichtig hinein. Gib Acht, dass Du Dich nicht an den Fettspritzern verbrennst. Wende die Kartoffeln mit einer Zange so, dass sie gut mit Fett überzogen sind und stelle die Form wieder in den Ofen. Die Temperatur solltest Du nun auf 200°C reduzieren. Röste die Kartoffeln unter gelegentlichem Wenden für etwa 50 Minuten, bis sie schön goldbraun sind. Kippe den größten Teil des Butterschmalzes weg und gib dann die Backpflaumen mit in die Form. Lasse sie für 5-10 Minuten mitrösten.


Inzwischen gilt es den Karamell herzustellen.

Erhitze dafür den Zucker in einem Topf bei milder Temperatur, bis er schmilzt und leicht goldbraun wird. Rühre ihn bitte nicht um! Ist die entsprechende Farbe erreicht, nimm den Topf vom Herd und schütte das kalte Wasser hinein. Auch hier gilt es, sich vor Spritzern in Acht zu nehmen.

Stelle den Topf wieder auf die Herdplatte und löse eventuelle Klümpchen unter Rühren auf.


Salze die Kartoffeln und die Pflaumen ordentlich und gebe den Karamell darüber. Am besten, Du servierst es sofort. Aufgewärmt schmeckt es nur halb so gut!


 

Ein Tipp für Verbrennungsopfer


Warst Du etwas leichtsinnig bei der Zubereitung und hast Dich verbrannt, solltest Du unbedingt die 5 K`s beachten, die da lauten: Kühlen, Kühlen, Kühlen, Kühlen, Kühlen

Anschließend kannst Du die Heilung fördern, indem Du ein bis zwei Tröpfchen Lavendelöl aus der Apotheke auf die Brandwunde gibst. Lavendelöl ist ein echter Allrounder und sollte in jeder Hausapotheke enthalten sein


51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page