top of page
  • Martha

Pizza Bianca mit Honig-Senf-Dressing

Vor kurzem war ich -noch vor den strengeren Corona-Auflagen- bei einem guten Freund in Hannover, verbunden mit einer Fortbildung, die wirklich ganz fantastisch war. Noch viel fantastischer war aber das Wiedersehen mit meinem Steven. Er weiß einfach, was mich glücklich macht und führte mich zu einem wunderbaren Italiener aus, der mir eine Pizza namens "Pane Bufala" kredenzte. Ich war völlig hingerissen von der Idee, ein Dressing über den Rucola zu geben und nahm mir vor, diesem Meisterwerk nachzueifern

Als meine Familie zum nächsten Essen zu mir kam, packte ich meinen kleinen Pizzaofen aus und verzauberte sie mit dieser Kreation. Mir gefällt sehr, dass man eigentlich nur den puren Teig backt und dann alle Zutaten roh darauf legt. Das bringt wirklich eine wunderbare Frische und Leichtigkeit mit sich, die einer klassischen Pizza ja häufig fehlt



Zutaten für 4 Personen:


Für den Teig:


500g Mehl Typ 00

10g Frischhefe

3EL Olivenöl

15g Salz

1 Prise Zucker

280ml lauwarmes Wasser



Für den Belag:


1 Bund Rucola

2 Pck Büffel-Mozzarella

20 Cocktail-Tomaten

8 Scheiben Parmaschinken

Balsamico-Creme



Für das Dressing:


1TL Senf

1TL Honig

40ml Olivenöl

60ml Aceto Balsamico bianco

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Als Erstes krümelst Du die Frischhefe in das Wasser und gibst den Zucker dazu. Verrühre das Ganze bis sich Zucker und Hefe vollständig aufgelöst haben. Lass es etwa 5 Minuten ruhen, bis das Hefewasser anfängt leicht zu schäumen. Gib nun Mehl und Olivenöl dazu und verknete das ganze zu einem elastischen Teig. Jetzt kannst Du das Salz hinzufügen. Knete nochmal alles durch, forme eine Teigkugel und bestreue sie mit Mehl. Lass den Teig für 2 - 3 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen.


Wenn der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat, kannst Du den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, den Teig in zwei Portionen unterteilen und ausrollen.

Im Ofen braucht die Pizza etwa 20 Minuten, bis sie schön kross ist. In dieser Zeit kannst Du die restlichen Zutaten vorbereiten.


Wasche und halbiere die Tomaten, putze den Rucola und schneide den Mozzarella in Scheiben. Vermenge die Zutaten für das Dressing gut miteinander.


Wenn der Boden schön kross ist, kannst Du ihn aus dem Ofen nehmen. Verteile nun den Parmaschinken, den Mozzarella und die Tomaten darauf. Gib den Rucola darüber, beträufle ihn mit dem Dressing und gib noch etwas Balsamico-Creme darüber

 

Ein Tipp für den Genießer-Gaumen


Noch etwas mehr Umami bringt Dir gehobelter Parmesan

Im Originalrezept war kein Parmaschinken, Du kannst diese Pizza also auch wunderbar als vegetarische Variation genießen


Noch mehr Tipps zum Teig-Handling findest Du unter meinem Rezept für die Zucchini-Pizza

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page