top of page
  • AutorenbildMartha

Pilz-Pfannkuchen

Die Herkunft dieses Pfannkuchen-Rezepts stürzt Rosi und mich in tiefste Zweifel. Einerseits sind wir uns sicher, dass es ein Standard-Rezept unseres Vaters ist, andererseits denke ich, dass es aus einem Rezeptheft stammt. Vermutlich ist es eine Kombination aus beidem, zu 100% lässt es sich jedoch nicht mehr nachvollziehen

Wie dem auch sei, es handelt sich um einen absoluten Klassiker in unserer Küche, der gerade wieder ein Revival erfahren durfte



Zutaten für 4 Personen:


Für die Pfannkuchen:


250g Mehl

500ml Milch

4 Eier

1 Prise Zucker

Salz & Pfeffer



Für die Pilzsoße:


600g Champignons

200g Speck

1EL Tomatenmark

200ml Sahne

1 Bund Petersilie


 

Zubereitung:

Verrühre zunächst alle Zutaten für den Teig und lasse ihn 15 Minuten quellen.

In dieser Zeit kannst Du das Pilzsößchen zubereiten. Putze dafür die Champignons (ich entferne immer den Strunk, seit dem mir ein Koch gesagt hat, dass der oft nicht so gut schmeckt) und halbiere oder viertle sie, je nach Größe und Gusto.

Würfle den Speck, falls noch nötig, und brate ihn in einer mittelgroßen Pfanne kurz an. Gib nun die Champignons dazu und dünste sie etwa 3-5 Minuten, bis sie merklich kleiner geworden sind. Pfeffere und salze sie, vergiss aber nicht, dass der Speck bereits eine wunderbare Würze mit sich bringt!

Gieße die Sahne dazu und rühre das Tomatenmark ein. Nun solltest Du die Soße kurz köcheln lassen, bis sie bindet.


Backe die Pfannkuchen in einer heißen Pfanne mit Öl aus und serviere sie mit der Pilzsoße und etwas frischer Petersilie.


 

Ein Tipp für süße Naschkatzen


Stelle noch eine Marmelade bereit, dann kannst Du als Dessert noch einen süßen Pfannkuchen vernaschen

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page