top of page
  • Rosalie

Pastel de Nata

Als ich mit 18 Jahren das erste Mal mit meinen Eltern in Porto war, führte meine Mutter mich ganz aufgeregt zu einer Pastel-Bäckerei. Kennst Du das, wenn Du völlig begeistert von etwas bist und es kaum erwarten kannst, das zu teilen? Genau so muss meine Mutter sich gefühlt haben. In dem Moment, in dem ich den ersten Bissen Cremigkeit im Mund hatte, war mir völlig klar, dass ich nie wieder etwas anderes essen werde. Im Verlauf zeigten Hannes und Susi mir aber auch noch Tosta Mista und das beste Hühnchen Portugals, also lebte der Traum vom nie endenden Pastel nicht besonders lange


Das Original-Törtchen wird mit Blätterteig hergestellt, alternativ kann man es auch, wenn auch kaum kalorienärmer, mit Mürbeteig backen. Beide Varianten sind köstlich, heute halten wir uns mal ans Originalrezept, jedoch mit fertigem Blätterteig



Zutaten für ein gutes Blech voll Glück:


275g Blätterteig


1EL Mehl

250ml Milch

125g Zucker

1Prise Salz

3 Eigelb

1 Eiweiß

Puderzucker

Zimt


 

Zubereitung:

Als Erstes bereiten wir die Füllung vor. Rühr das Mehl in die Milch und koch die Mischung unter Rühren in einem Topf auf. Rühr den Zucker und die Prise Salz unter, stell die Hitze niedriger und rühre bis der Zucker aufgelöst ist. Wunder Dich nicht, das dauert einige Minuten. Bei mir waren es ungefähr zehn Minuten. Lass die Mischung anschließend etwas abkühlen, damit die Eier nicht stocken, wenn Du sie zugibst.

Nun entfernst Du das Backpapier, das um den Blätterteig gewickelt ist, und rollst die Teigplatte anschließend wieder längs zu einer dicken Rolle auf. Schneid sie in 12 Ringe und leg sie flach, damit sie aussehen wie kleine Schnecken. Diese wellst Du mit dem Wellholz zu Kreisen flach aus und drückst die entstandenen Kreise in die Mulden des Muffinblechs. Heiz den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vor.

Verquirl die Eigelbe mit den Eiweißen und rühr sie unter die Milch-Zucker-Masse.

Füll die homogene Masse in die Teigförmchen und back die Törtchen ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe. Fertig sind sie, wenn die Füllung Blasen wirft und dunkel wird.

Nimm sie aus dem Ofen und lass sie in der Form abkühlen. Besprenkel sie, wenn sie handwarm sind, mit Puderzucker und etwas Zimt. Dann sind sie perfekt.


 

Besonders schmackhaft sind die Pastel


... wenn sie noch etwas warm sind

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page