top of page
  • Martha

Mildes Apfelmus

Ein wirklicher Apfelmus-Fan war ich noch nie, was möglicherweise an meiner generellen Abneigung gegenüber Äpfeln liegt. Das ist nicht mal ihrem Geschmack geschuldet, sondern vielmehr der Tatsache, dass ich nach einem Apfel erst so richtig Hunger bekomme. Apfelmus ist mir tendenziell zu sauer und eigentlich ist es mir auch nur als Beilage plausibel, es sei denn man hat gerade eine Weisheitszahn-OP hinter sich

Mein Bild von Apfelmus änderte sich erst, als ich in Porto in einem fantastischen Restaurant die einheimische Alheira bestellte, eine Wurst die aus Schweinefleisch, Brotteig, Gewürzen und vor allem Knoblauch besteht. Diese wurde mit Kartoffeln serviert und, sehr zu meiner Überraschung, auch mit Apfelmus. Es war ein sehr mildes -fast wie ein Birnenmus anmutendes- Apfelmus mit einer wunderbaren Zimtnote. Dieses habe ich hier versucht nachzuahmen. Das Original kann es natürlich nicht toppen



Zutaten für 4 Portionen:


6 Jonagold-Äpfel

3EL Vanillezucker

1-2TL Zimt

1EL Zitronensaft

etwas Zitronenschale

etwas Wasser

1 Zimtstange


 

Zubereitung:

Schäle und entkerne zuerst die Äpfel und schneide sie in kleine Stückchen. Gebe etwa einen fingerbreit Wasser in einen Topf und dünste die Apfelstücke zusammen mit Zitronensaft und -schale und der Zimtstange für ungefähr 10 Minuten.

Entnehme nun die Zimtstange und püriere die Apfelstückchen. Schmecke das Mus nach Belieben mit Vanillezucker und Zimt ab. Nun muss es nur noch Abkühlen.


 

Ein kleiner Tipp für Vorkocher


Du kannst das Apfelmus auch hervorragend einfrieren

Wenn Du lieber etwas mehr Säure magst, nimm einfach eine säuerliche Apfelsorte


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page