top of page
  • AutorenbildMartha

Meerrettich Crème Brûlée

Ein unerwarteter Knaller auf meinem diesjährigen Geburtstagsbuffet war diese originelle Crème Brûlée von den Küchengöttern. Dass ich frischen Meerrettich kaufte statt Tafelmeerrettich störte mich nur solange, bis ich ein Glas im Keller fand. Ich bereitete sie am Vortag fertig zu, was ihnen aber leider nicht ganz so gut bekam. Deswegen nahm ich kurz vor der Party das Topping wieder ab, karamellisierte sie erneut und dekorierte sie mit frischen Radieschenscheiben und Kresse


Was ich jetzt mit dem riesen Meerrettich machen soll, ist mir noch unklar



Zutaten für 8 kleine Portionen:


200g Frischkäse

100g saure Sahne

60g Tafelmeerrettich

1EL Aceto balsamico bianco

1 Knoblauchzehe

4 Eigelb

6-8EL brauner Zucker

3 Radieschen

etwas Rucolakresse

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 120°C Ober-/Unterhitze vor.

Vermische Frischkäse, saure Sahne, Meerrettich und Essig. Presse die Knoblauchzehe dazu und rühre am Schluss die Eigelbe unter. Würze mit Salz & Pfeffer.

Fülle die Masse in acht kleine Förmchen und stelle sie auf ein tiefes Backblech.

Fülle Wasser in das Blech, bis die Förmchen gut 1cm tief im Wasser stehen.

Lasse die Crème ca. 25 Minuten lang auf der zweiten Schiene von unten im Ofen stocken.


Nimm die Förmchen aus dem Ofen und lasse sie abkühlen. Wenn sie Zimmertemperatur erreicht haben, sollten sie noch eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank gekühlt werden.


Verteile den braunen Zucker gleichmäßig auf der Oberfläche und lasse ihn karamellisieren. Ich habe dafür den Backofengrill angemacht und die Förmchen recht weit oben auf einem Blech eingestellt. Dann solltest Du sie gut im Auge behalten, nicht, dass sie zu dunkel werden. Du kannst aber natürlich auch einen Flambierbrenner verwenden.


Putze die Radieschen und reibe sie in dünnen Scheiben darauf. Verziere die Crème noch mit der Rucolakresse und serviere sie.


 

Aufwerten ist auch ganz leicht


...lege noch etwas Kaviar darauf, träufle Zitronensaft darüber und serviere sie mit Pumpernickel


Falls Du die Menge auf nur 4 Förmchen verteilst, solltest Du mit etwa 45 Minuten im Backofen rechnen, bis die Crème gestockt ist

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page