top of page
  • Martha

Mediterrane Spaghetti Aglio e Olio

Dieses Rezept lernte ich bei einem Urlaub in Hamburg kennen. Dort ließ ich mir einen hervorragenden Fisch schmecken und die Spaghetti waren die Beilage. Noch Jahre später denke ich gerne an diesen Genuss, aber auch an den gesamten Urlaub zurück. Damals ließ ich einen Traum wahr werden und schaute das Phantom der Oper. Ich kann es jedem nur ans Herz legen, es war total beeindruckend

Und wenn man schonmal dort ist, sollte man auch unbedingt einen Abstecher auf den Fischmarkt machen. Eine ganz andere Form der Unterhaltung, aber auf seine Weise ebenfalls sehr charmant



Zutaten für 4 Personen:


500g Spaghetti


6-7EL Olivenöl

2 Knoblauchzehen

60g Pinienkerne

20 getrocknete Tomaten

20 schwarze Oliven

1/2 Bund Rucola

etwas Parmesan

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Koche die Spaghetti nach Packungsanweisung al dente.


Währenddessen gibst Du das Olivenöl in eine große Pfanne und schneidest den Knoblauch sehr klein. Gebe ihn hinein und erhitze ihn sanft, bis er leicht gülden wird. Stelle die Pfanne zur Seite.

Röste die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl goldbraun an und gib sie dann in die große Pfanne.

Zerkleinere die getrockneten Tomaten und die Oliven und gib sie ebenfalls in die große Pfanne. Wenn die Spaghetti fertig sind, fange beim Abgießen etwas Nudelwasser auf und gebe die Nudeln zu den restlichen Zutaten.

Nun putzt Du den Rucola und gibst ihn in die Pfanne, salze und pfeffere ganz nach Gusto. Vermische alles gut miteinander, reibe etwas frischen Parmesan darüber und schon hast Du ein wunderbar sommerliches Gericht.

Wenn es Dir noch etwas zu trocken erscheint, kommt jetzt das aufgefangene Nudelwasser ins Spiel. Einfach ein bisschen davon dazugeben und nochmal gut umrühren.


 

Ein Tipp für klassische Köche


Wenn Du die klassischen Spaghetti Aglio e Olio machen willst, beschränkst Du Dich einfach auf die Spaghetti, das Olivenöl, den Knoblauch und das Salz. Eventuell kannst Du auch hier noch etwas Nudelwasser gebrauchen, also fange es unbedingt ab, wenn Du die Nudeln abgießt


Wenn Du nicht auf die anderen Zutaten verzichten willst, halte Dich einfach an dieses Rezept und achte beim Schöpfen darauf, auch vom Pfannengrund zu schöpfen, dort tummeln sie sich nämlich ganz gerne

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page