top of page
  • Martha

Manakish mit Feta-Knoblauch-Honig-Topping

Wenn ich schon Feta, Knoblauch und Honig höre, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Zusammen mit diesem dünn ausgerollten Hefeteig aus der Pfanne und den frischen Kräutern ergibt das eine ziemlich feine Mischung

Wir haben das Manakish mal zu Ostern serviert und aus unergründlichen Gründen seitdem nicht mehr zubereitet. Damals haben wir noch ein zweites Topping mit Zatar und Olivenöl zubereitet, das hat uns aber nicht so vom Hocker gehauen. Im Tipp habe ich Dir aber noch eine andere leckere Variante, für etwas mehr Abwechslung



Zutaten für 4 Manakish:


Für den Teig:


1TL Zucker

1/2Pck Trockenhefe

300g Mehl Typ 405

etwas Salz

1EL Olivenöl

200ml lauwarmes Wasser



Für das Topping:


200g Feta

200g Schmand

2TL Honig

2 Knoblauchzehen

1EL Zitronensaft

Salz & Pfeffer



Und darüber kommen:


etwas Petersilie

etwas Dill

etwas Minze

1EL schwarzer Sesam

etwas Olivenöl


 

Zubereitung:

Verknete die Zutaten für den Hefeteig, bis er geschmeidig ist und lasse ihn gut 1,5 Stunden gehen, bis er sich etwa verdoppelt hat.


Zerkleinere die Zutaten für das Topping grob mit einem Zerkleinerer oder einem Pürierstab, am besten so, dass der Feta noch ein bisschen krümelig ist.


Heize den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vor.

Teile den Teig in vier gleich große Teile und rolle sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Fladen aus.

Erhitze eine Pfanne und lege jeweils einen Fladen hinein. Bestreiche ihn mit dem Topping und lasse ihn 4-5 Minuten backen, bis die Unterseite leicht gebräunt ist.

Lege den Fladen dann in den Ofen und lasse ihn nochmals 4-5 Minuten backen.


Wasche die Kräuter und zupfe sie klein. Streue sie und den Sesam über die Manakish und beträufle sie mit etwas Olivenöl. Am besten schmeckt das Manakish, wenn Du es noch warm servierst.


 

Eine wunderbare Variation


...bekommst Du, wenn Du drei Esslöffel Tomatenmark mit 2EL Wasser, 2EL Olivenöl, 2TL Harissa und 2 TL Honig vermischst und eine Knoblauchzehe dazu presst. Schmecke das Tomaten-Topping mit Salz & Pfeffer ab. Auf die Kräuter solltest Du auch hier nicht verzichten

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page