top of page
  • Martha

Kokosmakronen

Seitdem meine Oma nicht mehr unter uns weilt, hat keiner mehr Kokosmakronen für mich gebacken. Eine wahre Schande. Und so nahm ich mich dieser Aufgabe an und habe sie auch nahezu alle selbst aufgegessen



Zutaten für eine Portion:


200g Kokosraspel

260g Zucker

5 Eiweiß

etwas Zimt

150g Zartbitterkuvertüre


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vor.


Gib die Kokosraspel, Zucker, Eiweiße und den Zimt in einen Topf und erhitze alles unter Rühren, bis eine klebrige Masse entsteht. Lasse sie nun etwas abkühlen und forme dann zum Beispiel mit einem Eisportionierer, oder zwei Esslöffeln, kleine Häufchen auf einem mit Backfolie belegten Backblech.


Backe die Makronen etwa 20 Minuten lang auf der zweiten Schiene von unten.

Lasse sie vollständig auf der Backfolie abkühlen, bevor Du sie herunternimmst.


Schmelze dann die Kuvertüre im Wasserbad und tunke sie Makronen mit dem Boden voran hinein. Lasse sie gut abtropfen und auf der Seite trocknen.


 

Woher Eiweiß nehmen, wenn nicht stehlen?


Inzwischen habe ich die Sache mit dem gefrorenen Eiweiß ausprobiert, und kann sagen, dass es wunderbar funktioniert. Wann immer ich nun also nur das Eigelb brauche, friere ich das Eiweiß ein und notiere auf dem Behälter, wie viele Eiweiße sich darin befinden. Einfach auftauen lassen und es kann losgehen

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page