top of page
  • AutorenbildRosalie

Kürbis-Kässpätzle

Manchmal hat man eine kulinarische Eingebung. Und manchmal hat man, schlicht gesagt,

zu viel Kürbispüree eingekocht und möchte es nun langsam aber stetig abfuttern. So kommt es auch zu diesem Rezept. Nach etwas Hin- und Hertüfteln und einer Erinnerung an frühere Spätzle in einem Restaurant (natürlich von Marthas Teller) konnte ich mich auf ein schnelles Rezept festlegen, das ich nun stolz mit Euch teilen kann.

Auch hier könnten böse Zungen behaupten, dass man Vitamine und gesunde Fette ins Essen mogeln kann, ich jedoch bevorzuge die Wahrheit: Kässpätzle sind auch mit ein paar Extras eine ungesunde Leckerheit und profitieren von einem gemischten Salat als Beilage



Zutaten für 4 Personen:


500g Spätzlemehl

5 Eier

400ml Kürbispüree

Mineralwasser

Muskatnuss

Zimt

Kurkuma

Salz & Pfeffer


200g Bergkäse

100g geschälte, gehackte Haselnüsse

50ml Sahne

 

Zubereitung:

Wir beginnen mit dem Spätzleteig: Gib Mehl, Eier, Kürbispüree und die Gewürze in deine Knetmaschine und verknete die Zutaten ca. 5 Minuten zu einem festen Teig. Diesen lockerst Du mit etwas Mineralwasser auf und lässt den Teig ca. 30 Minuten quellen. In der Zwischenzeit kannst Du den Käse reiben und die Haselnüsse in einer Pfanne goldbraun anrösten.

Nachdem der Teig gequollen ist, sollte der Teig zähflüssig vom Spatel rinnen, bei Bedarf rührst Du nochmal Mineralwasser unter. Bring nun Salzwasser zum Kochen und hobel oder press die Spätzle ins kochende Wasser. Sobald sie mit dem kochenden Schaum nach oben steigen, kannst Du sie abseihen. Wenn der Spätzleteig sich dem Ende zuneigt, erhitzt Du die Sahne bei mittlerer Hitze und schmilzt den Käse darin. Schwenk die Spätzle für einige Minuten in der Käsesoße, portionier sie auf Tellern und streu die Haselnüsse über die Kässpätzle.


 

Zur Zubereitungsart


Klassische Kässpätzle werden in eine Auflaufform geschichtet und im Ofen cremig überbacken (30 Minuten 180 °C Umluft, gerne auch mit ein paar Semmelbröseln als Topping). Die Pfannenvariante funktioniert gerade bei kleineren Portionsgrößen wesentlich schneller und der Käse kommt an alle Spätzle ran

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page