top of page
  • AutorenbildMartha

Köfte mit Tahini

Als Hackfleischfan sprach mich dieses Rezept natürlich direkt an Das Lammfleisch jagte ich durch meinen Fleischwolfaufsatz der Küchenmaschine, und trotz aller Zweifel Süßberts gelang, das ganz hervorragend. Seit dem gerösteten Blumenkohlsalat mit Kichererbsen und Sesamdressing bin ich wahrlich begeistert von Tahini



Zutaten für 4 Portionen:


Für die Köfte:


2 Knoblauchzehen

50g Pinienkerne

30g glatte Petersilie

400g Lammhackfleisch

400g Rinderhackfleisch

1,5TL Zimt

1,5TL gemahlener Piment

3/4TL geriebene Muskatnuss

1,5TL Pfeffer



Für die Tahinsoße:


150g helles Tahini

3EL Zitronensaft

120ml Wasser

1 Knoblauchzehe

1/4TL Salz


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vor.

Schäle den Knoblauch und hacke ihn klein.

Hacke die Pinienkerne etwas kleiner und röste sie in einer Pfanne ohne Fett goldbraun an.

Wasche die Petersilie, schüttle sie trocken und hacke sie klein.

Verknete die Zutaten für die Köfte zu einem schönen Fleischteig und forme dann etwa 8cm große Röllchen.


Vermische das Tahini mit dem Zitronensaft und Wasser, presse den Knoblauch hinein und salze das Sößchen.


Erhitze großzügig Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne und brate die Köfte von allen Seiten her etwa 6 Minuten lang an.

Lege sie dann in eine ofenfeste Form und backe sie in weiteren 3 Minuten fertig.

Serviere sie mit der Tahinsoße.


 

Am besten schmecken die Köfte


...warm, aber auch kalt kannst Du sie noch genießen. Besonders lecker sind sie, wenn Du sie vor dem Servieren mit geschmolzenem Ghee und Paprikapulver übergießt


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page