top of page
  • Martha

Hühnchen-Tajine mit Oliven und Salzzitronen

Das ein oder andere Mal habe ich ja bereits meinen zauberhaften Urlaub in Marrakesch mit Rosi erwähnt, so wie auch der zugehörige Kochkurs schon beschwärmt wurde. Was gäbe ich dafür, jetzt auf einer Dachterrasse rund um den Djemaa el-Fna zu sitzen und dem Treiben aus sicherer Entfernung zuzuschauen? In keinem Urlaub habe ich so gut gegessen, wie dort. In rosigen Erinnerungen schwelgend träumte ich stets von einer Tajine, die leider nicht mehr ins Handgepäck gepasst hätte. Doch dieses Jahr war es so weit: Meine gute Freundin Sandra griff anlässlich meines 30ers offenbar tief ins Portmonee und beschenkte mich mit einer qualitativ hochwertigen Tajine


Voller Vorfreude machte ich mich mit Rosi ans Werk und wir kochten die Hühnchen-Tajine mit Oliven und Salzzitronen aus dem Kochkurs nach. Und für einen Abend waren wir wieder in Marrakesch. Einfach zauberhaft. Kein anderer Ort weckt in mir solche Sehnsüchte wie dieser


Und nun aufgepasst: Wer von uns Salzzitronen zu Weihnachten bekommen hat, der bekommt hier ein spitzenmäßiges Rezept geliefert, bei dem sie perfekt zur Geltung kommen



Zutaten für 4 Personen:


600g Hähnchenbrustfilet oder -schlegel


1EL Zitronensaft

1 kleine Salzzitrone (vier Schnitze)

1/2 Bund Koriander

1/2 Bund glatte Petersilie

2 Knoblauchzehen

1TL Pfeffer

1TL Ingwer

1/4TL Safran

1/4TL Salz

4EL Olivenöl

400ml heißes Wasser

10 schwarze Oliven


 

Zubereitung:

Gebe etwas neutrales Öl (zum Beispiel Sonnenblumenöl) in die Tajine und lege die Hähnchenteile hinein. Beträufle sie mit dem Zitronensaft. Zerkleinere das Fruchtfleisch der Salzzitrone und lege es auf die Hähnchenteile. Lege die Schale zur Seite, die brauchen wir am Schluss noch!

Wasche und zerkleinere Koriander und Petersilie und gebe sie mit in die Tajine. Schäle und presse den Knoblauch dazu und gib Pfeffer, Ingwer, Safran und das Salz mit hinein. Kippe das Olivenöl darüber und vermenge alles gut mit Deinen Händen, sodass die Hähnchenteile mit dem Öl und den Gewürzen überzogen sind.

Erhitze die Tajine auf dem Herd bei milder bis mittlerer Hitze und brate das Fleisch für 10 Minuten mit aufgelegtem Deckel an.

Scheide die Haut der Salzzitrone in schmale Streifen.

Gib nun das heiße Wasser in die Tajine (heißes Wasser, um ein Zerbersten zu vermeiden, je nach Material Deiner Tajine) und lasse alles nochmals zugedeckt für 10 Minuten köcheln, bevor Du die Oliven und die Salzzitronen-Haut dazugibst.

Jetzt gönnen wir der geschlossenen Tajine nochmals 40 Minuten bei niedriger Hitze. So köchelt alles schön vor sich hin und die Aromen entfalten sich.


Dazu empfiehlt sich ein schönes Fladenbrot.


 

Für den normal ausgestatteten Koch


Wenn Du nur einmal im Schaltjahr eine Tajine bräuchtest, ist es fraglich, ob sich die Anschaffung für Dich lohnt. Alternativ ginge auch ein Schmortopf, oder im Zweifel eine stinknormale Pfanne mit schräg aufgelegtem Deckel

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page