top of page
  • AutorenbildMartha

Hähnchentajine mit Couscous

Es war mal wieder an der Zeit, meine wunderbare Tajine in Gebrauch zu nehmen. Zugegebenermaßen musste ich sogar den Deckel abstauben, so lange habe sie schon nicht mehr benutzt. Möglicherweise spielt aber auch mein tolles Staubtuch eine gewisse

Rolle. Am Liebsten würde ich alles abstauben, hätte ich die Zeit


Dass meine Vermieterin beim Blick in die Tajine sagte, sie finde, dass Rosinen aussehen wie tote Fliegen, lies mich fast kalt. Aus purem Trotz aß ich erstmal ein therapeutisches Rosinenbrötchen mit Butter und Bierwurst, was Süßbert möglicherweise "abartig" fand



Zutaten für 4 Personen:


4 Hähnchenkeulen (à 300 g)

7EL Sonnenblumenöl

1TL Honig

1EL Kurkuma

1EL Kreuzkümmel

1/2TL Zimt

1/2TL geräuchertes Paprikapulver

2 Knoblauchzehen

500ml Hühnerbrühe

100g Rosinen

250g Couscous

3EL Zitronensaft

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Wasche die Hähnchenkeulen und tupfe sie trocken.

Vermische Öl, Honig und die Gewürze und bestreiche die Keulen damit. Lasse sie über Nacht in einem abgedeckten Gefäß im Kühlschrank marinieren.


Erhitze dann etwas Öl in der Tajine, schäle den Knoblauch und schneide ihn in Scheiben. Gib ihn in die Tajine und brate ihn kurz an.

Brate die Hähnchenkeulen von beiden Seiten goldbraun an.

Lösche mit 250ml Hühnerbrühe ab und setze den entstaubten Deckel auf. Lasse das Hähnchen bei milder Hitze etwa 90 Minuten schmoren.


Gib dann die restliche Hühnerbrühe mit hinein, sowie die Rosinen, den Couscous und den Zitronensaft. Nun darf das Ganze nochmal 10 Minuten schmoren.


 

Wer es etwas gesünder mag


...gibt zusammen mit dem Couscous noch etwas Gemüse mit hinein. Dafür eignen sich zum

Beispiel Paprika in allen Formen und Farben

Auch etwas Koriander oder Petersilie machen sich als Garnitur ganz gut

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page