top of page
  • AutorenbildMartha

Grünes Curry mit Äpfeln und wildem Brokkoli

In Hamburg stieß ich mitten im Supermarkt auf wilden Brokkoli, und das sogar im Angebot. Da schlug ich natürlich zu und blanchierte ihn zu Hause, bevor ich ihn liebevoll und portionsweise einfror

Für dieses feine Curry taute ich dann eine Portion auf und war ganz begeistert, wie gut das funktionierte. Die Gemüsehändlerin in Lindau hatte nämlich behauptet, dass das nicht funktionieren würde. ich bin sehr froh, dass sie da so falsch lag



Zutaten für 4 Personen:


2 Äpfel

2EL Sonnenblumenöl

500g wilder Brokkoli


2-3EL Currypulver

800ml Kokosmilch

500ml Wasser

120g Cashewkerne

2 Frühlingszwiebeln

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Schäle die Äpfel, entkerne sie und schneide sie in dünne Schnitze.

Erhitze das Öl in einem Topf und gib die Apfelschnitze hinein. Lasse sie etwa 2 Minuten lang andünsten. Bestäube sie mit dem Currypulver und lösche sie mit Kokosmilch und Wasser ab. Nun darf alles auf- und etwa 10 Minuten lang einkochen, bis die Konsistenz sämig ist.


Röste die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun an.


Gib den wilden Brokkoli ins Curry und köchle ihn in etwa 5 Minuten bissfest.

Würze mit Salz & Pfeffer

Bestreue das Curry kurz vor dem Servieren mit den Cashewkernen und Frühlingszwiebel-Röllchen.


 

Dazu passt


...klassicherweise Reis, aber auch ein Fladenbrot bietet sich ganz toll dazu an

Wer will, wertet das Curry noch mit Garnelen auf

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page