top of page
  • Martha

Gnocchi in Zitronenbutter mit Rucola

Auch dieses Rezept ist mir nicht einfach zugeflogen, sondern wurde mir von einer meiner besten Freundinnen nahegebracht. Nachdem sie mich einmal damit verköstigt, und mir ihre neue Parmesan-Reibe vorgeführt hat, war mir sofort klar, dass ich mir nicht nur die Reibe wünsche, sondern auch das Rezept mehr als einmal Nachkochen werde


Die nötige Dosis an Knoblauch macht es zu einem Erfolgsgarant. Auch nach mehrmaligem Nachkochen verschätze ich mich gern mal in der Menge und esse aus Versehen zwei Portionen, was meiner Ansicht nach die Schuld der Zitrone ist. Sie gaukelt einem eine gewisse Leichtigkeit vor, die dieses Gericht ganz sicher nicht besitzt



Zutaten für 4 Personen:


500g frische Gnocchi

125g Butter

1 Bio-Zitrone

50g frisch geriebener Parmesan

50g Rucola

Salz & Pfeffer

Knoblauch nach Gusto


 

Zubereitung:

Zerlasse die Butter bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne und brate die Gnocchi darin langsam von allen Seiten goldbraun. Wasche den Rucola und zerpflücke ihn in mundgerechte Stücke.

Reibe die Zitronenschale über die Gnocchi und presse anschließend die Zitrone aus.

Mische den Zitronensaft mit Parmesan, Salz & Pfeffer und füge so viel Knoblauch dazu, wie Du magst. Vermische das Sößchen mit den Gnocchi in der Pfanne.

Am Schluss gibst Du den Rucola hinzu und lässt ihn kurz andünsten. So entwickelt er ein besonders zartes, nussiges Aroma.


 

Einen Tipp kann man immer gebrauchen


Manchmal bin auch ich etwas ungeduldig, dann benutze ich statt der Butter gern Butterschmalz zum Braten. Dieser lässt sich stärker erhitzen als Butter, sodass die Gnocchi schneller fertig sind. Außerdem brauchst Du etwas weniger als von der frischen Butter

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page