• Martha

Gegrillte Feigen mit Ziegenkäse und Honig

Ganz im Feigenfieber angekommen, stelle ich Euch heute einen total einfachen und sehr deliziösen Appetizer vor, der sich auch wunderbar eignet, um einen Grillabend mit Freunden zu eröffnen. Während der Grill anheizt, und alle sich bereits mit viel zu viel Brot vollstopfen, kannst Du diese Feigen aus dem Backofen dazu reichen. Oder Du legst sie einfach zu Beginn des Grillabends direkt auf den Grillrost, wenn es Dich nicht stört, sie im Auge zu behalten. Wenn Du Dich nicht ablenken lässt und sie im Ofen oder auf dem Grill vergisst, kannst Du eigentlich gar nichts falsch machen



Zutaten für 4 Portionen:


4 frische Feigen

100g Ziegenfrischkäserolle

4TL flüssiger Honig

bunter Pfeffer


 

Zubereitung:

Wenn Du die Feigen im Backofen zubereiten willst, heize ihn auf der Grillstufe vor.

Wasche die Feigen sehr vorsichtig, entferne den Stilansatz und schneide die Feigen kreuzförmig tief ein. Nun solltest Du die Feigen -mit Bedacht- leicht auseinander klappen können. Zerbröckele den Ziegenfrischkäse und fülle die Feigen damit. Träufle den Honig darüber und mahle den bunten Pfeffer über die Feigen. Nun kommen sie für 5-8 Minuten unter den Backofengrill -oder auf den Grill- bis der Käse geschmolzen ist.


 

Ein paar Tipps für Gourmets


Selbstverständlich kannst Du die Feigen auch als furioses Finale servieren, so hast Du gleich ein schmackhaftes Dessert, das nicht so wahnsinnig süß ist

Wenn Du das gewisse Etwas suchst, wickel eine Scheibe Serrano- oder Parmaschinken um die Feige, das bringt eine elegante Würze ins Spiel. Etwas Thymian oder Rosmarin können das ganze auch aufwerten, aber übertreibe es nicht, das Aroma der Feige sollte nicht völlig überdeckt werden

Beim Honig ist es selbstverständlich Deinem Gaumen überlassen, welche Sorte Du bevorzugst. Ich verwende aktuell am liebsten Lavendel- oder Akazienhonig

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta