top of page
  • AutorenbildMartha

Flammkuchen mit Bärlauchcreme und wildem Brokkoli

Von einer Party waren geradezu Tonnen an Bärlauch-Antipasticreme übrig und die liebe Rosi schlug vor, sie einfach auf einem Flammkuchen zu verarbeiten. Ihre Idee waren dazu Kartoffeln und Feta. Ich brauchte dann noch wilden Brokkoli ins Spiel, von dem wir inzwischen alle große Fans sind. Leider ist er nicht so leicht herzubekommen, sodass ich dieses Jahr versuchen will, selbst einen zu züchten



Zutaten für ein Blech:


Für den Teig:


220g Mehl

3EL Olivenöl

1 Eigelb

½ TL Salz

100ml warmes Wasser



Für den Belag:


5-6 kleine Kartoffeln

200g wilder Brokkoli

150g Bärlauch-Antipasticreme

100g Feta

Salz & Pfeffer



 

Zubereitung:

Für den Teig verknetest Du alle Zutaten zügig miteinander bis er ganz glatt ist, rollst ihn zu einer Kugel und lässt ihn in einer abgedeckten Schüssel oder in eine Folie gewickelt 30 Minuten ruhen.


Schäle die Kartoffeln und schneide sie in dünne Scheiben.

Erhitze etwas Wasser mit Salz und koche die Kartoffelscheiben für etwa 5 Minuten.

Putze den wilden Brokkoli und schmeisse ihn die letzten 2 Minuten mit ins Wasser.


Heize nun den Ofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vor und welle den Teig mit einem Nudelholz ca. 0,5cm dick aus.

Verstreiche die Bärlauch-Creme auf dem Teig und verteile die Kartoffeln, den wilden Brokkoli und den Feta auf dem Flammkuchen. Backe ihn 10-15 Minuten kross auf der zweiten Schiene von unten.


 

Wer keinen wilden Brokkoli herbekommt


...kann einfach normalen Brokkoli nehmen, den kann man dann einfach gleichzeitig mit den Kartoffeln ins Wasser schmeissen


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page