• Martha

Faltbrot Provencial

Dieses Rezept stammt aus der Rezept-Beilage meiner neuen Quicheform, und hat mit der Form an sich überhaupt nichts zu tun. Trotzdem finde ich es nett, dass der Hersteller ein paar Rezepte beigelegt hat. Als Schwester einer Pesto-Verehrerin blieb mir fast nichts anderes übrig, als dieses schmackhafte Brot nachzubacken. Es geht leichter als man denkt. Zu Dekozwecken werden im Originalrezept Schnittlauchblüten verwendet. Leider habe ich keine gefunden, und musste daher auf Kleeblüten zurückgreifen, die zumindest ähnlich aussehen, geschmacklich aber wahrscheinlich ganz anders schmecken. Ein neues Projekt also für meine Fensterbank: Schnittlauch zum Blühen bringen. Der aus meiner Kräuter-Samenmischung verlor leider den Kampf gegen den Rucola

Die Quicheform selbst liegt übrigens noch unbenutzt im Küchenschrank, aber ich bin sicher, ihre Zeit wird kommen



Zutaten für ein Brot:


Zutaten für den Teig:


250g Magerquark

125ml Milch

100ml Sonnenblumenöl

1TL Salz

500g Mehl

1 Pck Backpulver



Zutaten für die Füllung:


1 Glas Pesto Rosso

3-4TL Kräuter der Provence

125g getrocknete Tomaten

125g schwarze Oliven



Für die Dekoration:


6 Kräuterstile nach Gusto

6 Schnittlauchblüten


 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vor.

Zerkleinere die getrockneten Tomaten und die Oliven.

Verknete nun die Zutaten für den Teig kräftig miteinander, bis ein glatter Teig entsteht. Forme eine Rolle und teile sie in vier gleich große Teile. Diese rollst Du nun zu einer länglichen Teigplatte aus (etwa doppelt so lang wie breit). Bestreiche jede Platte mit der Pesto, streue die Kräutermischung darüber und verteile die Oliven und Tomaten darauf.

Nun solltest Du jede Teigplatte in vier Streifen schneiden (wenn Deine Teigplatte zum Beispiel 36 x 18cm groß ist, teile sie in 9 x 18cm große Streifen). Klappe diese nun so zusammen, dass kleine Rechtecke entstehen, im Idealfall Quadrate - mir ist das nicht gelungen, kein Grund zu verzweifeln. Diese Teigtaschen stellst Du nun mit der offenen Seite nach oben in eine rechteckige Backform.

Backe das Brot etwa 45 Minuten auf der zweiten Schiene von unten. Wirf nun einen Blick darauf, ob es Dir schon fertig vorkommt, sonst kannst Du nochmal 10 Minuten dranhängen. Evtl. empfiehlt es sich dann aber das Brot abzudecken, damit es nicht zu dunkel wird.

Wenn es fertig ist, lasse es mindestens eine Stunde auskühlen, bevor Du es mit den Blüten und Kräutern garnierst.


 

Tipps für den Gewürzmischer


Kräuter der Provence bestehen typischerweise aus Rosmarin, Thymian und Bohnenkraut, evtl. sind zusätzlich Lavendelblüten, Oregano und Majoran, oder andere Kräuter mit drin. Wenn Du Dir nicht extra eine neue Gewürzmischung kaufen willst, verwende einfach die Kräuter davon, die Du sowieso zu Hause hast. Für mich war das der erste Fall, in dem ich Kräuter der Provence gebraucht habe

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta