• Martha

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Bereits in 5 Tagen endet die Rhabarber-Saison. Zum krönenden Abschluss habe ich noch ein Erdbeer-Rhabarber-Marmeladen-Rezept für Euch, und dann soll es wieder herzhaft weitergehen

Marmelade hält bei mir immer relativ lange. Es ist seltsam paradox. Einerseits liebe ich sie, koche und kaufe sie gerne, andererseits esse ich sie fast nie, und muss mich aktiv daran erinnern, dass ich sie essen wollte. Wo das noch enden soll, weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich in einem endlosen Marmeladenvorrat, gefolgt von einer Marmeladenschlacht mit Zuckerschock



Zutaten für etwa 3 Gläser à 200ml:


250g Rhabarber

250g Erdbeeren

1 Zitrone

250g Gelierzucker 1:2

1Pck Vanillezucker


 

Zubereitung:

Putze und zerkleinere die Erdbeeren und den Rhabarber und gebe sie in einen großen Topf. Reibe die Schale einer halben Zitrone darüber und presse den Saft der (ganzen) Zitrone mit zu den Früchten. Gib den Gelier- und Vanillezucker dazu und vermische alles gut miteinander. Lasse die Früchte etwa 30 Minuten ziehen.

Fülle kochendes Wasser in Deine Marmeladengläser und Deckel.


Erhitze nun alles und lasse es für etwa 4 Minuten köcheln. Püriere die Masse und mache eine Gelierprobe.

Kippe die Gläser aus und fülle die Marmelade hinein. Deckel gut darauf drehen und für ein paar Minuten auf den Kopf stellen, fertig!


 

Ein Tipp für Schleckermäuler


Bist Du kein klassischer Marmeladenbrot-Fan, dann mache Dir doch einfach Pfannkuchen und bestreiche zum Dessert einen mit der Marmelade. So schlägst Du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta