top of page
  • AutorenbildMartha

Erdbeer-Joghurt-Kuchen

Zur Feier des Tages habe ich mir einen schönen Erdbeerkuchen gebacken. Er erinnert mich an die Joghurttörtchen eines Bäckers in Bad Waldsee, die ich immer samstags und sonntags in der Kurklinik verkauft habe und superlecker fand. Sie hatten meist eine Ananasscheibe aus der Dose obendrauf, statt Erdbeeren



Zutaten für einen Kuchen mit ca. 16cm:


Für den Teig:


50g Mehl

20g Zucker

1Prise Salz

40g Butter



Für die Füllung:


250g Erdbeeren

3 Blatt Gelatine

150g Joghurt

2Pck Vanillezucker

100ml Schlagsahne


 

Zubereitung:

Verknete die Zutaten für den Teig, rolle ihn in einer kleinen Springform aus, steche ihn mehrmals mit der Gabel ein und stelle ihn kühl.


Heize den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vor und backe den Teig in etwa 15 Minuten goldbraun. Er muss nun gut abkühlen.


Putze die Erdbeeren und halbiere sie.

Setze die Gelatine nach Packungsanweisung an und rühre sie mit dem Joghurt glatt.

Schlage die Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker steif und hebe sie unter.

Die Creme darf noch in den Kühlschrank, bis sie anfängt fest zu werden.


Lege einen Tortenring um den abgekühlten Teig und platziere die halbierten Erdbeeren mit der Schnittkante nach außen rundum. Fülle dann die Creme ein und lege die restlichen Erdbeeren obendrauf.

Das Törtchen sollte nun für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.


 

Ein Tipp fürs Vorbereiten


...wenn das Törtchen nicht schnell gegessen wird, setze noch etwas Gelatine an und bestreiche die oberen Erdbeeren und die am Rand damit, damit sie sich länger halten

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page