top of page
  • AutorenbildMartha

Dinnete mit Räucherlachs, Rucola und Champignons

Zu Beginn meiner Teig-ausroll-Karriere ging mir ja stets meine Schwester zur Hand, die Hefeteige mit einer leeren Weinflasche und brachialer Gewalt niederzwang. Ich hasste es zutiefst, bis ich eines Tages in eine Marmor-Teigrolle investierte, die so schwer ist, dass der Teig quasi ehrfürchtig darniederliegt, wenn man mit ihr ansetzt. So begann ich tatsächlich Freude am Teigrollen zu entwickeln und kaufte meine Teige nicht mehr im Supermarkt, wo man sie ja netterweise bereits ausgerollt bekommt

Motiviert erste Erfolge zu feiern, war diese Dinnete eines der ersten Rezepte, bei dem ich die Marmorrolle schwang. Und auch geschmacklich überzeugte sie mich auf ganzer Linie. Aber Hand aufs Herz: Was kann bei Räucherlachs und Rucola schon schiefgehen?



Zutaten für 4 Personen:


Für den Teig:


10g frische Hefe

150ml warmes Wasser

350g Mehl

2EL Sonnenblumenöl

1TL Salz



Für die Creme:


200g Crème fraîche

2 Eigelbe

Salz & Pfeffer




Für den Belag:


150g geriebener Mozzarella

200g Räucherlachs

200g Champignons

2 Bund Rucola


 

Zubereitung:

Brösle die Hefe in eine große Schüssel und löse sie in dem warmen Wasser auf. Gib nun die restlichen Zutaten für den Teig hinzu und knete sie, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Füge je nach Konsistenz noch etwas Mehl oder Wasser dazu. Lasse den Teig gut 30 Minuten gehen.


Heize den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vor. Knete den Teig nochmal kurz durch und teile ihn in vier gleich große Portionen. Rolle sie jeweils zu einem Fladen aus.

Vermische die Zutaten für die Creme und bestreiche die Fladen gleichmäßig damit. Nun kommen sie für 5 Minuten in den Ofen.


In dieser Zeit kannst Du die Champignons putzen und in Scheiben schneiden, den Rucola waschen und den Räucherlachs zurechtzupfen.

Verteile den Mozzarella, den Lachs und die Champignons auf der Dinnete und backe sie in etwa 12 Minuten kross und goldbraun.


Verteile den Rucola darüber und serviere die Dinnete subito.


 

Ein Tipp für etwas mehr Knack


Schiebe das Backblech bereits zum Vorheizen in den Ofen, sodass es richtig schön heiß ist, wenn Du den Teig darauf ziehst. So wird der Boden einfach wunderbar

190 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page