• Rosalie

Ciabatta Falafel

Ein gutes Ciabatta oder gegrilltes Sandwich ist fester Bestandteil meiner Ernährung. Kein Wunder, dass ich mich immer wieder auf die Suche nach neuen Kreationen mache. Dieses Mal hat mich ein Mittagsbrötchen verzaubert, das ich sofort in ein Familien-Rezept umwandeln musste. Es ist so lecker, abwechslungsreich und Ihr werdet es genauso lieben, wie Martha und ich



Zutaten für 4 Personen:


2 Ciabatta


6 EL griechischer Joghurt

1/2 Bund Rucola



Für die Falafel:


2 Dosen Kichererbsen

2 Knoblauchzehen

4 Stiele Petersilie

1 Eigelb

1 EL Semmelbrösel

1 EL Weizenmehl

1TL gemahlener Kreuzkümmel

Salz & Pfeffer

Öl zum Braten



Für den Aufstrich:


2 rote Paprika

50g Walnusskerne

2 Scheiben Toast

2 Knoblauchzehen

4 EL Zitronensaft

1 Granatapfel

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

1/2 TL Paprika rosenscharf

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Erst gehts an die Falafel. Lass die Kichererbsen kurz in einem Sieb abtropfen, schäle den Knoblauch und wasch die Petersilie. Kichererbsen, Knoblauch und Petersilie kannst Du direkt pürieren. Gib Eigelb, Semmelbrösel und Mehl dazu, würze mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel. Die Masse rührst Du nun glatt und stellst sie eine halbe Stunde kalt.


Jetzt geht es mit dem Aufstrich weiter. Wirf den Backofen an (200°C Ober-/Unterhitze). Halbiere und entkerne die Paprika. Röste sie mit der Hautseite nach oben 20 Minuten. Währenddessen kannst Du den Granatapfel pulen und den Toast toasten. Wenn die Paprikahälften schwarz werden und die Haut Blasen wirft, sind sie bereit. Lass sie in einer luftdicht abgedeckten Schüssel abkühlen. Danach kannst Du sie ganz leicht häuten. Im Anschluss pürierst Du die Paprika mit den Walnusskernen, dem Toast, dem geschälten Knoblauch und der Hälfte der Granatapfelkerne zu einer groben Masse. Diese würzt Du mit Zitronensaft, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer und hebst die restlichen Granatapfelkerne unter. Der Aufstrich ist fertig und Du kannst ihn kurz durchziehen lassen.


Erhitze einen guten Schwung Öl in der Pfanne, roll Falafelbällchen und brate sie in der Pfanne ringsum goldbraun. Eventuell musst Du nochmal Öl nachgeben. Währenddessen kannst Du den Rucola waschen und trocken schütteln und die Ciabattahälften toasten.


Verteil das Paprikapesto auf den Ciabattahälften, drapiere etwas Rucola darauf und leg die Falafelbällchen ins Rucola-Nest. Gib ein paar Klekse Joghurt auf das Sandwich und leg die obere Ciabattahälfte darauf.


 

Ein kleiner Tipp


Wenn Du zu viel Paprikapesto übrighast, schmeckt es besonders zu Nudeln. Dazu lässt sich der Rest des Rucola toll verwerten

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta