top of page
  • Martha

Bratkartoffel-Gewürz

Dieses Rezept stammt aus einem meiner ersten Chefkoch-Hefte und wurde als selbstgemachtes (Weihnachts-)Geschenk aus der Küche angepriesen. Eigentlich stehe ich Gewürzmischungen eher skeptisch gegenüber, vor allem eigentlich Gewürzsalzen. Denn letztendlich stellt man sie ins Gewürzregal, verwendet sie aber nie, weil man nicht so recht weiß wofür

Oder man würzt eben einfach so wie immer und denkt erst hinterher daran, dass man diese Mischung ja mal ausprobieren hätte können, die seit einem halben Jahr im Regal steht. Ein weiterer kritischer Punkt sind die Röstzwiebeln im Rezept. Also bereitete ich das Bratkartoffel-Gewürz erstmal nur als Weihnachtsgeschenk vor, ohne für mich selbst viel zu erwarten. Ein kleiner Rest wanderte natürlich in unser Gewürzregal. Die Beschenkten zeigten sich auf eine Weise begeistert, die mich dazu verleitete, doch über meinen Zwiebel-Schatten zu springen, und es selbst auszuprobieren. Und ich muss sagen, es ist wirklich eine gelungene Mischung und in gerösteter Form können Zwiebeln in speziellen Einzelfällen tatsächlich ein wunderbarer Bestandteil eines Rezepts sein. Die restlichen Röstzwiebeln fanden übrigens als Rassel bei einem Geburtstagsständchen Verwendung, aber das ist eine andere Geschichte. Eine weitere Daseinsberechtigung für (Röst-)Zwiebeln also, darüber hinaus geht sie jedoch sicher nicht, ich will ja schließlich nicht übertreiben und mit wichtigen Prinzipien brechen



Zutaten für ein Gläschen:


1EL getrockneter Rosmarin

1EL getrocknete Tomaten

1EL Knoblauchpulver

2EL Röstzwiebeln

80g Salz


 

Zubereitung:

Hacke die getrockneten Tomaten in kleine Stücke und zerkleinere die Röstzwiebeln etwas. Vermische nun alles miteinander und fülle es in ein trockenes Gläschen ab. Das war's auch schon! Für vier Portionen Bratkartoffeln empfehle ich etwa 3-4TL Bratkartoffel-Gewürz, je nachdem wie gerne man Salz mag.


 

Ein, zwei kleine Tipps für Verschenker


Besonders schön ist es auch, wenn Du grobes Salz verwendest und alles in eine Gewürzmühle gibst. Dann reicht es auch nur die Tomaten zu zerkleinern

In Öl eingelegte Tomaten sind natürlich fehl am Platz, genauso wie frischer Knoblauch, die Zutaten müssen absolut trocken sein, damit der Beschenkte möglichst lange Freude an der Mischung hat



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page